Stellenabbau von Alcatel-Lucent: In Österreich Abbau über Fluktation

3. März 2007, 17:26
2 Postings

Mitarbeiterstand wird sich maximal im niedrigen zweistelligen Bereich reduzieren

Der umfangreiche Stellenabbau beim frisch fusionierte Telekomausrüster Alcatel-Lucent wird die Niederlassung in Österreich nur bedingt treffen. Zwar wird sich auch hier zu Lande der Mitarbeiterstand - maximal im niedrigen zweistelligen Bereich - reduzieren, aber ausschließlich durch natürliche Abgänge. Kündigungen werde es keine geben, hieß es am Mittwoch auf APA-Anfrage aus dem Unternehmen. Insgesamt werden in Österreich 650 Personen beschäftigt.

12.500 Stellen weniger

Der internationale Konzern hatte Anfang Februar bekannt gegeben, dass er 12.500 Stellen streichen will. Damit ist jeder achte Job in Gefahr. Finanzchef Jean-Pascal Beaufret machte bei Vorlage der Geschäftszahlen das schwierige Marktumfeld in den USA und die Verunsicherung der Kunden nach der Fusion für den Verlust verantwortlich.(APA)

Share if you care.