HP jagt Dell am PC-Markt weitere Anteile ab

3. März 2007, 17:26
posten

Gewinn im ersten Geschäftsquartal um ein Viertel gestiegen

Der weltgrößte PC- und Drucker-Hersteller Hewlett-Packard (HP) hat seinen Quartalsgewinn dank des boomenden Computergeschäfts um ein Viertel gesteigert. Dabei jagte der Konzern seinem Erzrivalen Dell weitere Anteile am PC-Markt ab. Obwohl der Gewinnzuwachs die Analystenerwartungen übertraf, wurden die Zahlen von den Investoren zurückhaltend aufgenommen.

Kerngeschäfte

"Der Marktanteil ist in vielen unserer Kerngeschäfte gewachsen, und auch die Margen haben sich verbessert", sagte HP-Chef Mark Hurd nach Vorlage der Zahlen am Dienstagabend. Der Reingewinn stieg im ersten Geschäftsquartal um 26 Prozent auf 1,55 Mrd. Dollar. Den Umsatz steigerte das Unternehmen um elf Prozent auf 25,1 Mrd. Dollar. Im PC-Geschäft legte HP sogar einen Umsatzsprung um 17 Prozent hin. Bei der Gewinnmarge, einer wichtigen Kennziffer für die Kostenkontrolle eines Unternehmens, blieb HP hinter dem Wert des Vorquartals zurück. Im PC-Geschäft legte der Konzern hier aber ebenfalls zu.

Unrentabel

Das starke Wachstum des PC-Geschäfts sei überraschend, sagte Analyst Shaw Wu von American Technology Research. Weil diese Sparte aber relativ unrentabel sei, drücke dies die Gewinnmarge. Brent Bracelin von Pacific Crest Securities sagte, in den kommenden Quartalen werde eine Normalisierung des Gewinnwachstums zu beobachten sein. Im frühen New Yorker Handel brach die HP-Aktie um rund drei Prozent ein.

Steigerung um 24 Prozent

Dem Marktforschungsunternehmen IDC zufolge steigerte das Unternehmen die Zahl seiner ausgelieferten PCs im abgelaufenen Quartal um 24 Prozent und erzielte damit das höchste Wachstum seit dem Jahr 2000. Dies ging einmal mehr zu Lasten des Rivalen Dell. HP hatte Dell 2006 als weltgrößten PC-Hersteller abgelöst. Der HP-Konkurrent kämpft mit den Folgen einer großen Laptop-Rückrufaktion sowie Beschwerden über schlechten Service. Ende Jänner rückte daher Firmengründer Michael Dell wieder an die Spitze des Konzerns. Er soll Dell wieder auf die Erfolgsspur zurückbringen.

Gewinnerwartung

Mit seiner Gewinnerwartung für das laufende Quartal von 63 bis 64 Cent je Aktie ohne Berücksichtigung von Abschreibungen liegt HP im Rahmen der Analystenerwartungen. Für das gesamte Geschäftsjahr stellte das Unternehmen einen bereinigten Gewinn je Aktie von 2,60 bis 2,65 Dollar und damit mehr als an der Wall Street erwartet in Aussicht.(APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.