Sony: "Blu-ray ist die Weiterentwicklung der HD-DVD"

7. Jänner 2008, 12:53
21 Postings

Playstation 3 soll Blu-ray-Nachfrage antreiben - Produktion von Blu-ray-Disks für Europa bei Sony DADC in Salzburg

Der Elektronikkonzern Sony gibt sich im DVD-Nachfolgestreit siegessicher. "Blu-ray hat gegenüber der HD-DVD den eindeutigen Kapazitätsvorteil", erklärt Wolfgang Gruber, Market Manager Home Entertainment bei Sony DADC, gegenüber pressetext. Einen Nachfolgestreit sieht man nicht, denn "Blu-ray ist die Weiterentwicklung der HD-DVD", meint Dietmar Fischerlehner, Director Engineering Sony DADC. Aufgrund des großen Speicherplatzes - 25 Gigabyte bei einer einlagigen und 50 Gigabyte bei einer doppellagigen Blu-ray-Disk (BD) - können Spielfilme in verschiedenen Video-Abspielformaten sowie mehrere Audio-Versionen und zahlreiche zusätzliche Angebote auf einer Scheibe untergebracht werden, so Gruber. Auf eine zweilagige HD-DVD passen nur 30 Gigabyte.

Internet

Mit der BD will der Hersteller jedoch noch weitere Features mitliefern, die sowohl Filmproduzenten als auch Kunden Argumente zum Einsatz beziehungsweise Kauf des High-Defintion-Speichermediums liefern sollen. "Blu-ray eröffnet dem User zusammen mit einer Internetverbindung weitere Möglichkeiten der interaktiven Nutzung des Mediums", meint Gruber. Per Update-Funktion können zusätzliche Inhalte bezogen werden. "Gewinnt ein Film beispielsweise einen Oskar, so kann für Besitzer der BD ein exklusiver Zugang zum Siegerinterview oder einer Live-Pressekonferenz freigeschaltet werden. Dadurch werden Gemeinschaften gebildet, zu denen nur Besitzer des entsprechenden Films Zugang haben", führt Gruber aus.

Interaktiv

Weiters besteht die Möglichkeit, Spiele und interaktive Zusatzangebote zu integrieren. Im Rahmen der Blu-ray Disc Spezifizierung ist eine interaktive Anwendungsschicht definiert, die Applikationen wie ein interaktives Film-Menü, Spiele, Filme mit mehreren Handlungssträngen oder Werbe- und Shoppingdienste mit Rückkanalzugriff ermöglichen soll. Diese Anwendungsschicht basiert auf einer speziellen Java-Variante, dem so genannten Blu-ray-Disk-Java (BD-J). Diese Funktionen sollen auf jedem BD-kompatiblen Endgerät implementiert sein.

Bislang geringe Verbreitung

Blu-ray ist seit vergangenen September in Europa erhältlich. Die hierfür nötigen Abspielgeräte sind aufgrund der hohen Anschaffungskosten noch schwach verbreitet. Im laufenden Jahr rechne man bei Sony jedoch mit einem deutlichen Anstieg der Nachfrage nach den Blu-ray-Medien. Als Markttreiber soll die Playstation 3 dienen, die am 23. März ihren Europastart erlebt. Die Konsole hat ein Blu-ray-Laufwerk standardmäßig integriert. Erreicht Sony das selbst gesteckte Verkaufsziel, so wären ab April weltweit sechs Mio. BD-kompatible Abspielgeräte am Markt. "Schon die Playstation 2 hat die Nachfrage nach DVDs deutlich steigen lassen", gibt sich Fischerlehner gegenüber pressetext vom Erfolg überzeugt. (pte)

  • Artikelbild
    sony dadc
Share if you care.