Rekordwachstumsmarkt erneuerbare Energien

2. März 2007, 18:19
posten

Schweizer Unternehmen erstellt günstige Prognose: Anteil am weltweiten Energiemarkt soll sich bis 2015 verdoppeln

Zürich/Wien - Der weltweite Markt für erneuerbare Energie ist in den nächsten 20 Jahren der am schnellsten wachsende Marktsektor bei Energie und wird sich vom jetzigen Stand auf umgerechnet 150,7 Milliarden Euro im Jahr 2015 verdoppeln, erwartet das in der Schweiz ansässige Technologieberatungs-Unternehmen Helmut Kaiser Consultancy. Die Energieeffizienz wird in diesem Zeitraum zwischen ein und drei Prozent jährlich zunehmen, heißt es in der aktuellen Studie "Clean Energy and Renewable Energy Market Worldwide 2007-2010-2015".

Die absoluten Zahlen beziehen sich auf die Umsätze in der gesamten Wertschöpfungskette. Die Berater rechnen damit, dass nicht nur Politik und Regierungen zunehmend in Richtung erneuerbare Energien steuern, sondern glaubt auch, dass die Preise der erneuerbaren Energien laufend sinken werden. Drittens rechnen die Experten mit technologischen Durchbrüchen, vor allem in der Nanotechnologie bzw. der Nano-Biotechnologie.

Entwicklungsländer auf der Überholspur

Viel wird von der Nanotechnologie bei der Entwicklung leistungsfähiger Stromspeichermethoden erwartet. Wie bekannt ist, gilt die Entwicklung leichter und leistungsfähiger Batterien/Akkumulatoren Voraussetzung für marktfähige Elektro-Autos für ein Massenpublikum. Helmut Kaiser Consultancy setzt seine Hoffnungen aber auch auf die manchmal schon totgesagte Brennstoffzellentechnologie. Die Brennstoffzelle mit Wasserstoff eröffne zwar keine zusätzlichen Energiequellen, mache es aber möglich, große Energiemengen zu speichern und transportieren.

Derzeit hätten Europa und Nordamerika bei erneuerbaren Energien noch die Führung in Sachen Technologie und Marktanteilen, heißt es in der Studie, "aber Entwicklungsländer wie China, Indien und Brasilien holen rasch auf oder erreichen in bestimmten Sektoren sogar eine führende Stellung." In den nächsten zehn Jahren werden die asiatischen Entwicklungsländer "der am schnellsten wachsende Markt für Energie werden", heißt es in der Studie. (APA)

Share if you care.