Nissan baut 6200 Mitarbeiter ab

12. März 2007, 12:26
posten

Die Geringe Nachfrage nach Pickups und Geländewagen in den USA hat Folgen: Mit Abfindungsangeboten will der Autobauer Mitarbeiter zum freiwilligen Abgang bewegen

Nashville - Die Nissan North America bietet insgesamt 6.200 Arbeitern in zwei Werken im US-Bundesstaat Tennessee Abstandsprogramme an, um sie zum freiwilligen Ausscheiden zu bewegen. Sie sollen 45.000 Dollar (34.600 Euro) plus 500 Dollar je Jahr Betriebszugehörigkeit erhalten.

Dies hat die amerikanische Tochter des japanischen Autoherstellers am Dienstag mitgeteilt. Nissan erwartet, dass insgesamt rund 300 Beschäftigte davon Gebrauch machen werden. Das Angebot gilt nur für die Nissan-Autofabrik in Smyrna mit insgesamt 5200 Arbeitern und für das Teilewerk in Decherd mit 1.000 Mitarbeitern.

Nissan begründete das Programm mit der steigenden Nachfrage nach Pkw und der geringeren Nachfrage für Pickups und Geländewagen. Dies erfordere weniger Arbeitskräfte.

Die angeschlagenen US-Autohersteller General Motors, Ford und Chrysler hatten angesichts des sich wandelnden amerikanischen Käufergeschmacks bei Pickups und Geländewagen ebenfalls starke Produktions- und Stellenkürzungen angekündigt. (APA/dpa)

Link
Nissan
  • Bild nicht mehr verfügbar

    Beim Autokonzern hofft man, dass möglichst viele Arbeitnehmer vom Abfindungsprogramm Gebrauch machen.

Share if you care.