Portugal Telecom lehnt Sonaecoms erhöhtes Kaufangebot ab

3. März 2007, 17:31
posten

11,8 Mrd. Euro ist dem früheren Monopolisten zu wenig

Portugal Telecom (PT) hat ein erhöhtes Übernahmeangebot des portugiesischen Medien- und Internetkonzerns Sonaecom abgelehnt. Die Offerte in Höhe von 11,8 Milliarden Euro sei ungenügend, erklärte das Direktorium am Dienstag. Zugleich kündigte PT an, die Ausschüttungen an seine Aktionäre zu erhöhen. Zu den Anteilseignern gehören unter anderem die spanische Telefonica sowie die portugiesischen Banken Banco Espirito Santo und Caixa Geral de Depositos. Vertreter aller drei Konzerne sitzen auch im Direktorium der Telekomfirma.

Übernahme

Sonaecom plant mit dem Kauf von PT die größte Übernahme in der Geschichte Portugals und hatte sein Angebot zuletzt um einen Euro auf 10,50 Euro je PT-Aktie aufgestockt. Bei einer Übernahme bekäme der Konzern die Kontrolle über die Festnetz- und Kabel-Geschäfte des früheren Monopolbetriebs und den landesweit größten Mobilfunkanbieter TMN. Zudem hätte Sonaecom dann Zugriff auf 50 Prozent der Anteile an Vivo, dem größten Mobilfunkanbieter Lateinamerikas. (APA/Reuters)

Share if you care.