Skype bietet Festnetz-Flatrate für 2 Euro

21. April 2008, 11:31
41 Postings

VoIP-Anbieter startet "Skype Pro" - Lokale Gespräche zu vier Cent pro Anruf - unabhängig von der Gesprächsdauer

Mit einem neuen billigen Tarif will Skype, dessen populäre Internettelefonie bisher vor allem für Ferngespräche genutzt wird, auch im lokalen Telefoniemarkt mitmischen. "Skype Pro" kostet zwei Euro pro Monat und bietet dafür Gespräche ins nationale Festnetz zu 3,9 Cent pro Anruf, unabhängig von der Gesprächsdauer. Der Tarif bietet auch unentgeltliche Voicemail (Sprachnachrichten) sowie Verbilligungen beim Kauf von skypetauglichen Telefonen wie dem Philips VoIP 841 Schnurlostelefon.

Ortsgespräche

"Wir waren bisher bei Ferngesprächen extrem billig, aber bei Ortsgespräche nicht wettbewerbsfähig. Das wollen wir mit diesem Tarif ändern", erklärte Skype-Direktor Jonas Kjellberg dem Standard. Schnurlostelefone, die Telefonieren unabhängig vom PC ermöglichen)„machen es leichter, Skype als Kommunikationsdienst zu benutzen“.

Nicht konkurrenzfähig ist Skype jedoch bei Telefonaten mit Handyteilnehmern

Ferngespräche werden wie bisher nach Dauer verrechnet, sind aber weiterhin im Vergleich zu Telefongebühren sehr billig (z. B. 1,7 Cent pro Minute von Österreich nach England). "Natürlich sind die Skypedienste, bei denen man mit anderen Skype-Usern über den PC verbunden ist, weiterhin gratis", sagt Kjellberg. Weiterhin nicht konkurrenzfähig ist Skype jedoch bei Telefonaten mit Handyteilnehmern – diese kosten in Österreich 22 Cent/Minute. (spu, DER STANDARD Printausgabe, 21. 2. 2007)

  • Artikelbild
Share if you care.