Wiener Zeitung startet Online-Firmenbuchdienst

3. März 2007, 17:26
posten

Firmenmonitor.at als "Ergänzung, nicht Ersatz" zum Amtsblatt

Die "Wiener Zeitung" geht mit einem Dienst online, mit dem automatisch Daten österreichischer Unternehmen gefiltert und per E-Mail an zahlende User verschickt werden. Unter der Adresse www.firmenmonitor.at und um 14 Euro pro Monat (exkl. MwSt, Fair-Use-Klausel) können Informationen über Adressänderungen, Firmenbuchänderungen, Konkurse, Neueintragungen und Ähnliches abonniert werden.

Ziel

Zielgruppe seien die öffentliche Verwaltung und Gemeinden, Anwälte und Wirtschaftsprüfer, sowie Buchhaltungs- und Controllingabteilungen in Klein- und Mittelbetrieben, heißt es seitens der Wiener Zeitung Digitale Publikationen GmbH. Zum Amtsblatt der "Wiener Zeitung" sei der neue Dienst "eine Ergänzung, kein Ersatz", sagt Nadja Traxler-Gerlich von der "Wiener Zeitung" am Dienstag zur APA. Die Seite sei seit einer Woche online und habe bisher 80 Kunden gewonnen. (APA)

Share if you care.