Paszek schlägt Nummer 23 der Welt

3. März 2007, 12:23
32 Postings

Die österreichische Qua­lifikantin bezwang Kata­rina Srebotnik in Dubai, nun geht es gegen die topgesetzte Justine Henin

Dubai - Die Vorarlbergerin Tamira Paszek hat am Dienstag einen ihrer bisher größten Tennis-Siege gefeiert. Die 16-Jährige setzte sich in der ersten Runde des mit 1,5 Millionen Dollar dotierten Tennis-Turniers in Dubai gegen die Slowenin Katarina Srebotnik 7:5,6:3 durch und spielt im Achtelfinale erstmals gegen die Weltranglisten-Zweite Justine Henin. Die Belgierin gibt in den Emiraten bei ihrem zweiten Saison-Turnier ihr Outdoor-Debüt 2007.

Paszek hatte gleich in ihrem ersten Service-Game zwei Breakbälle abzuwehren, schlug dann aber selbst mit dem Break zum 3:2 zu. Zwar gelang Srebotnik das Rebreak zum 5:5, doch postwendend durchbrach Paszek abermals den Aufschlag der Weltranglisten-23. Danach servierte die Dornbirnerin zum 1:0 in Sätzen aus. In einem ausglichenen Durchgang überzeugte Österreichs Nummer zwei vor allem durch Nervenstärke.

Im zweiten Satz lag Paszek in Breaks mit stärkerer Service-Leistung gar 3:1 voran. Das erste gelang zum 2:1, das zweite zum 5:2. Erst da schaffte es die 25-jährige Srebotnik, sich ein wenig zu erfangen. Doch mehr ließ Paszek nicht zu. "Man muss da konzentriert und konsequent sein", meinte sie und fixierte nach 95 Minuten den Sieg.

Ihren bisher so beeindruckenden Auftritt in den Emiraten mit vier Siegen bei nur einem Satzverlust erklärte Paszek mit ihrem gestiegenen Selbstvertrauen. "Davon habe ich nach den Australian Open jetzt viel", bezog sie sich auf ihren Zweitrunden-Einzug in Melbourne. "Ich fühle mich in Dubai auch total wohl, da ist alles möglich." Auch auf dem Center Court gegen die topgesetzte Henin will Paszek nicht vor Ehrfurcht erstarren. "Ich werde da wie in jedes andere Match hinein gehen."

Schon jetzt ist fix, dass Paszek am Montag ihr bisher bestes WTA-Ranking einnehmen wird. Bisher war das Platz 124, nun wird sie sich knapp an die Top 100 heran schieben. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Tamira Paszek in Dubai: "Alles ist möglich."

Share if you care.