Carlsberg mit Gewinnsprung im WM-Jahr

7. März 2007, 14:23
posten

Umsatz des Bierbrauers stieg 2006 um acht Prozent

Kopenhagen - Der dänische Brauer Carlsberg hat im WM-Jahr 2006 vom größeren Bierdurst in Westeuropa profitiert. Das Unternehmen teilte am Dienstag mit, es habe seinen Vorsteuergewinn 2006 um 15 Prozent auf 4,04 Mrd. Dänische Kronen (542 Mio. Euro) gesteigert.

Damit erfüllte die Mutter der deutschen Holsten-Gruppe die Markterwartungen. Den Umsatz konnte Carlsberg um gut acht Prozent auf 5,5 Mrd. Euro steigern. Der weltweit sechstgrößte Bierkonzern peilt 2007 allerdings nur einen geringen Anstieg seines Nettogewinns an. Die Aktie des Unternehmens fiel deshalb nach Veröffentlichung der Bilanzzahlen um mehr als drei Prozent.

Grund für Gewinnsprung 2006 war insbesondere das positive Geschäft in Westeuropa, das vom guten Konsumklima und dem heißen Sommerwetter profitierte. Der Ausstoß der Biermarken Carlsberg und Tuborg habe um sieben beziehungsweise 17 Prozent zugelegt. Carlsberg macht rund zwei Drittel seiner Umsätze in Westeuropa. In Deutschland gehört dem Konzern die Holsten-Gruppe mit den Marken Holsten, Feldschlößchen und Lübzer. (APA/Reuters)

Share if you care.