8,7 Milliarden Dollar für Qantas

14. März 2007, 14:26
posten

Das Übernahmeangebot für die australische Fluggesellschaft Qantas ist den bietenden Finanzinvestoren zufolge endgültig

Sydney - Das Übernahmeangebot für die australische Fluggesellschaft Qantas ist den bietenden Finanzinvestoren zufolge endgültig. Der vorgeschlagene Preis von 8,7 Mrd. Dollar (6,6 Mrd. Euro) werde nicht erhöht, erklärte das Konsortium am Dienstag und wies damit Medienberichte zurück, nach denen einige Aktionäre einen höheren Preis erreichen wollten.

Zuvor hatte die Zeitung "Financial Review" berichtet, UBS Global Asset Management habe sich beim Führungsgremium der Fluggesellschaft beklagt, dass das Angebot nicht den Wert des Unternehmens widerspiegle. Die Zeitung bezog sich dabei auf dem Führungsgremium nahe stehende Personen. UBS könnte nun bei den anderen Aktionären um Unterstützung werben, um einen höheren Preis durchzusetzen. Weil der Aktionär derzeit nur gut sechs Prozent an Qantas hält, könne er die Übernahme alleine nicht scheitern lassen.

Qantas hat das Angebot der Gruppe von Finanzinvestoren, die von der Macquarie Bank geführt wird, angenommen. Allerdings wollen die Investoren Qantas nur dann kaufen, wenn sie mehr als 90 Prozent der Aktien erhalten. Die Aktionäre müssen sich bis zum 9. März entscheiden. (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.