Eurobilla mit neuem Vorstandsteam

13. März 2007, 10:35
1 Posting

Vorstand Rewe Group Austria, Jan Kunath, zieht sich aus dem operativen Geschäft zurück

Wien - Das Vorstandsteam von Eurobilla hat sich neu formiert: Die bisherigen Eurobilla-Direktoren Stefan Juhls und Gotthard Klingan rücken in den Vorstand auf. Hubert Schenk bleibt weiterhin für den Bereich Finanzen zuständiger Vorstand. Jan Kunath, Vorstand Rewe Group Austria, zieht sich aus dem operativen Geschäft zurück und unterstützt - wie seine Vorstandskollegen Martin Lenz und Frank Hensel - seinen Vorstandsbereich auf strategischer Ebene, teilte die Rewe Group Austria am Montag mit.

Unter dem Dach der in Österreich ansässigen Eurobilla AG tätigt die Rewe Group Austria mit dem Supermarktformat Billa ihre Auslandsaktivitäten in den zentral- und osteuropäischen Ländern. Die europaweite Expansion startete Anfang der 90er Jahre und wurde schrittweise ausgebaut. Mittlerweile ist Billa in Bulgarien, Kroatien, Polen, Rumänien, der Slowakei, in Tschechien, der Ukraine und in Russland vertreten. Die Eurobilla AG ist für die Erstellung übergreifender Management-Strategien sowie für die Führung der Länder verantwortlich und steht den regionalen Teams aller Länder als Service-Center zur Verfügung. Jan Kunath, Vorstand der Rewe Group Austria, verantwortet die CEE-Aktivitäten in seinem Vorstandsressort und hat nun sein Eurobilla-Vorstandsteam neu formiert.

Personalrochade

Stefan Juhls (43) - bisher bei Eurobilla als Direktor für den Bereich Einkauf zuständig - wurde mit Jänner 2007 in den Vorstand der Eurobilla AG berufen. Er wird weiterhin den Bereich Einkauf/Warenkoordination verantworten, darüber hinaus ist der gebürtige Deutsche auch für die Abteilungen Logistik und Marketing zuständig. Juhls absolvierte ein Wirtschaftsstudium an der Fachhochschule in Kiel (D). Danach war er bei Coca-Cola GmbH in Deutschland und Coca-Cola International in London tätig. Währen seiner Zeit bei Coca-Cola Amatil in Wien - von1996 bis 1998 - lernte er den österreichischen Markt näher kennen. Weitere Karrierestationen waren zahlreiche Managementaufgaben in der Türkei und in Russland für die zur Metro-Gruppe gehörenden Töchter real,- und MGB (Metro-Gruppeneinkauf). Im Juli 2005 wechselte Stefan Juhls zur Rewe Group Austria und verantwortete als Mitglied der Geschäftsführung der Eurobilla AG in seiner Funktion als Regionalmanager die Länder Zentraleuropas und hatte direkte Verantwortung für Tschechien, Slowakei und Kroatien.

Auch Gotthard Klingan (41) wechselte in den Vorstand der Eurobilla AG. In seiner Funktion verantwortet er weiterhin schwerpunktmäßig den Bereich Verkauf in den Eurobilla-Ländern. Darüber hinaus ist der gebürtige Kärntner für die Gebiete Service, TQM, Handelsfilial-Organisation und Spacemanagement zuständig. Klingan ist langjähriger Mitarbeiter der Rewe Group Austria: Nach seinem Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien, Studienrichtung Handelswissenschaften, startete er seine Karriere im Juli 1996 mit der Ausbildung zum Billa-Filialleiter. Bereits nach einem halben Jahr wurde ihm die Funktion eines Billa-Rayonsleiters übertragen und ab 1998 sammelte er Erfahrung in den Auslandsniederlassungen. So war Klingan unter anderem viereinhalb Jahre Geschäftsführer von Billa Ukraine und im Start-Up Management-Team von Billa Russland tätig. 2005 erfolgte seine Berufung in das Management Team der Eurobilla AG als Regional Manager mit direkter Verantwortung für Bulgarien, Rumänien und die Ukraine.

Karriere

Der seit 1997 in der Rewe Group Austria tätige Eurobilla-Vorstand Hubert Schenk (38) bleibt weiterhin in dieser Funktion tätig. Damit bleiben die Bereich Finanzen/Verwaltung, Mergers & Acquisitions, Rechnungswesen, IT, Informationsmanagement und rechtliche Fragen in seinen Händen. Hubert Schenk absolvierte sein Studium an der Universität Wien und an der Wirtschaftsuniversität Wien. Nach seinem Universitätsabschluss war Schenk im Wirtschaftstreuhandbereich tätig. Sein erster Aufgabenbereich bei der Rewe Group Austria umfasste das Rechnungswesen sowie die Konzernkonsolidierung. Unter seiner Leitung erfolgte auch die Euro-Umstellung des gesamten Konzerns. 2003 wechselte Schenk in die Eurobilla Warenhandels AG, im Jahr 2004 erfolgte die Berufung in den Vorstand der Eurobilla AG. In seiner Funktion als Vorstand war Hubert Schenk unter anderem auch für den Einstieg der Rewe Group Austria mit dem Supermarktformat Billa am russischen Markt verantwortlich. (APA)

Share if you care.