Lasselsberger in Tschechien durch Krone belastet

7. März 2007, 14:23
posten

Fliesenhersteller mit stagnierendem Gewinn 2006

Pilsen/Wien - Lasselsberger Tschechien, die zur in Pöchlarn (Niederösterreich) gehörenden Unternehmensgruppe gehört, hat im vergangenen Jahr 7,3 Mrd. Kronen (258 Mio. Euro; + 8 Prozent) Umsatz gemacht, der Bruttogewinn liegt bei geschätzten mehr als 100 Mio. Kronen (3,54 Mio. Euro), berichtet die CTK am Montag unter Berufung auf Roman Blazicek, den Geschäftsführer des tschechischen Unternehmens.

Umsatz und Gewinne seien durch die stärker werdende Krone betroffen gewesen, sagte Blazicek. Zusätzlich hätten die Rückstellungen für die Abwicklung einer Produktion im westböhmischen Horni Briza den Gewinn belastet. Lasselsberger Tschechien exportiert rund 40 Prozent seines Outputs nach Westeuropa, einen Gutteil davon nach Deutschland und Österreich. Zwei Drittel des Umsatzes wurde 2006 mit Fliesen gemacht.

Der Baustoff-Konzern mit Sitz in Pöchlarn (Niederösterreich) beschäftigt derzeit in 67 Produktionsgesellschaften in 17 Ländern 13.200 Mitarbeiter. (APA)

Share if you care.