Ein Glaserl Wein

6. September 2007, 14:04
22 Postings

Alkohol - in geringen Dosen genossen - ist durchaus gesund - Herz-Kreislauf-Erkrankungen können vorgebeugt werden

Hamburg - Alkoholgenuss kann in geringen Mengen der Gesundheit durchaus förderlich sein. Nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen sei dabei nicht nur das berühmte Achterl Rot pro Tag gesund, es könne auch Bier und sogar Schnaps sein. Alkohol steigere das "gute HDL-Cholesterin", mindere die Gerinnungsneigung des Blutes und wirke entzündungshemmend. Mit dem Ergebnis: das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen würde sinken.

Desweiteren sensibilisiere Alkohol die Zellen für Insulin und wirke somit Diabetes und seinen Folgeerkrankungen entgegen. Voraussetzung für die positive Wirkung sei jedoch der maßvolle Genuss. Nach neuesten Analysen haben Männer mit bis zu 40 Gramm Alkohol pro Tag mehr Nutzen als Risiken, Frauen bis 28 Gramm.

Das entspreche bei Männern einer Höchstgrenze von etwa 0,4 Litern Wein oder gut einem Liter Bier. Wer allerdings mehr trinke, erhöhe sein Risiko vor allem für Krebserkrankungen des oberen Verdauungstraktes und für Leberschädigungen. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    "Ein Achterl in Ehren kann niemand verwehren"

Share if you care.