IG Metall und Verdi drängen in Aufsichtsrat von SAP

3. März 2007, 17:27
posten

"IG Metall und Verdi haben gemeinsam eine einheitliche Liste aufgestellt und bewerben sich damit um die beiden Gewerkschaftsplätze im Aufsichtsrat"

Die Gewerkschaften IG Metall und Verdi drängen gemeinsam in den Aufsichtsrat des weltweit zweitgrößten Softwareherstellers SAP. "IG Metall und Verdi haben gemeinsam eine einheitliche Liste aufgestellt und bewerben sich damit um die beiden Gewerkschaftsplätze im Aufsichtsrat", sagte IG-Metall-Funktionär Heribert Fieber der "Financial Times Deutschland" (Montagausgabe). Die acht Arbeitnehmervertreter werden demnächst gewählt, ihre Amtszeit beginnt im Mai nach der Hauptversammlung.

Derzeit werden die beiden Plätze im Aufsichtsrat, die den Gewerkschaften zustehen, von zwei SAP-Mitarbeitern besetzt, die der kleinen Christlichen Gewerkschaft Metall (CGM) angehören. Beide kandidieren dem Zeitungsbericht zufolge wieder. IG Metall und Verdi, die sich lange um ihre Zuständigkeit für SAP gestritten hatten, haben zwei externe Mitglieder nominiert: die IT-Experten Peter Wedde und Michael Schwemmle.

Mit Unterstützung der IG Metall hatten SAP-Mitarbeiter im vergangenen Jahr erstmals in der mehr als 30-jährigen Geschichte des Unternehmens eines Betriebsrat durchgesetzt, obwohl sich eine große Mehrheit der Mitarbeiter dagegen ausgesprochen hatte. Allerdings landete die Gewerkschaftsliste von IG Metall und Verdi dabei weit abgeschlagen auf Platz drei und stellt nur drei von 37 Betriebsräten.(Reuters)

Link

SAP

Share if you care.