[dag] Ein feiner Polizist

14. März 2007, 16:30
97 Postings

Leserin Stefanie T. sucht jenen Polizisten, der am Mittwoch­nachmittag auf ihren Kinderwagen aufgepasst hat

Gesucht wird jener Polizist, der am Mittwochnachmittag im Zuge seines Streifendienstes in der Nähe vom Bahnhof Wien-Mitte gute fünf Minuten lang den doppelt besetzten Kinderwagen unserer Leserin Stefanie T. gehütet hat und die sechs Monate alten Zwillinge Jana und Fanni mit den Worten "Dududu", "Tralala" und "Na ihr süßen Zwerge ihr, so süße Zwerge, so süße Zwerge!" sowie einer angenehm monotonen Coverversion von "Alle Vöglein sind schon da" erfolgreich zum Weiterschlafen animierte. Jener Polizist, der nebenbei auch noch auf die Einkaufstaschen der jungen Mutter aufpasste, die nach einer mit Übelkeit verbundenen Kreislaufschwäche dringend die Toilette aufsuchen musste. Jener Polizist, der sich sodann anschickte, der Frau die schweren Taschen bis zum Haustor zu tragen, der per Funkgerät auch sofort einen Notarzt für die Frau verständigt hätte, aber so schlimm war es zum Glück nicht.

Stefanie T. will diesem Polizisten ausrichten, dass er "ein ganz feiner Kerl" sei. Und den Herrn Innenminister möchte sie bitten, sein Augenmerk auch auf solche Leistungen der Exekutive zu richten. "Denn die unauffälligen Helden des Alltags sind die größten", sagt sie. Und da hat sie Recht. (Daniel Glattauer/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 19. Februar 2007)

Share if you care.