RSL COM übernimmt Wiener Provider INS

20. Juli 2000, 14:40

Produktpalette um ADSL-Zugang ausgeweitet

Der alternative Festnetzanbieter RSL COM hat den Internet-Provider INS übernommen. Wie die RSL COM am Donnerstag in einer Aussendung mitteilte, wurde die INS zur Gänze in das Eisenstädter Unternehmen eingegliedert. Der bisherige INS-Geschäftsführer Johannes Mistelbauer wechselt in die Geschäftsleitung der RSL COM. Der Kaufpreis für die Übernahme wurde nicht bekannt gegeben.

Der RSL COM übernimmt somit künftig Mitarbeiter, Logistik und Kundenstock von INS. Damit erweitert das Unternehmen seine Produktpalette um einen ADSL (Asymmetric Digital Subscriber Line) basierenden Highspeed-Internetzugang ("Nudsl"). Erst seit drei Wochen tritt die RSL COM als Internetprovider für Privatkunden ("Nusurf") am heimischen Markt auf. (red/APA)

Share if you care.