Krems löst letztes Ticket für Meisterrunde

6. März 2007, 10:28
posten

Wachauern genügte 28:28 gegen Hard fürs Meister-Playoff - Direkter Konkurrent West Wien unterlag Schwaz

Wien - Der UHK Krems hat am Samstag zum Abschluss des Grunddurchganges der Handball Liga Austria (HLA) das sechste und letzte Ticket für das am kommenden Wochenende beginnende Meister-Playoff gelöst. Den Wachauern, die ohne Bonuspunkt in die Titel-Runde gehen, genügte dazu ein 28:28-Heimremis gegen das drittplatzierte Team aus Hard (3 Bonuspunkte).

Der direkte Konkurrent West Wien verlor nämlich zu Hause gegen Schwaz 33:35 und muss gemeinsam mit den Tirolern, UHC Gänserndorf und HIT Innsbruck den Weg ins Aufstiegs-Playoff antreten. Vizemeister Aon Fivers Margareten kam in Gänserndorf nach 12:13-Pausenrückstand noch zu einem sicheren 28:24-Auswärtserfolg. Die Wiener gehen damit als Zweiter mit vier Bonuspunkten ins Playoff.

Zwei Bonuspunkte im Kampf um das Playoff-Semifinale hat die HC Linz AG auf dem Konto. Die Oberösterreicher siegten in Innsbruck knapp mit 25:24 und beendeten den Grunddurchgang auf Rang vier, unmittelbar vor dem UHC Tulln (1 Bonuspunkt), der bei Meister und Tabellenführer Bregenz (5) chancenlos war und mit 27:35 den Kürzeren zog. (APA)

Share if you care.