Belgien: Pommes Frites werden spürbar teurer

20. März 2007, 11:48
15 Postings

Marktpreis für Erdäpfel wegen Ernteausfällen auf das Zehnfache hochgeschnellt

Brüssel - Die Pommes-Frites-Hersteller in Belgien kommen allmählich in Not: Der Preis für eine Tonne Pommes-Frites-geeigneter Erdäpfel, der im Jahr 2003 noch bei 31 Euro lag, ist inzwischen fast auf das Zehnfache hochgeschnellt. Wie die Tageszeitung "Le Soir" am Samstag berichtete, führten die Hitze im vergangenen Juli und die drastische Abkühlung im August zu erheblichen Ernteausfällen. Daher seien die Preise für die Sorte Bintje, die rund 60 Prozent der belgischen Erdäpfelproduktion ausmache, binnen Jahresfrist von 150 Euro auf das Doppelte geklettert.

Obwohl der Marktpreis der Erdäpfel nur einen Teil dessen ausmacht, was eine Schale Pommes kostet, wurde inzwischen in den weltberühmten Pommes-Buden von Brüssel ein Anstieg der Preise um mindestens zehn Prozent registriert. Ein weiterer Anstieg ist zu erwarten, denn laut "Le Soir" werden bereits Terminkontrakte für Erdäpfel mit einem Tonnen-Preis von mehr als 360 Euro abgeschlossen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.