Arbeit bis ins siebzigste Lebensjahr

20. Juli 2000, 13:48

Davor warnt Petrovic bei Aufhebung des Pensionsalters

Wien - Die stellvertretende Klubobfrau der Grünen, Madeleine Petrovic, hat dem Vorschlag von Wirschaftskammerpräsident Christoph Leitl eine entschiedene Absage erteilt, künftig bei der Pensionsberechnung Beitragsjahre statt einer willkürlichen Altersgrenze zu berücksichtigen. Eine Aufhebung des gesetzlichen Pensionsalters würde für Frauen bedeuten, bis über 70 Jahre arbeiten zu müssen, warnte Petrovic in einer Aussendung.

"Wenn es flächendeckende, ausreichende und qualitätsgesicherte Kinderbetreuungsmöglichkeiten gebe und wenn Frauen im Erwerbsleben völlig gleichgestellt wären, dann könnte frau ernsthaft über den Vorschlag diskutieren. Vor dem Hintergrund einer ständigen Vergrößerung des 'gender-gaps', einer dramatischen Unterversorgung der Kinderbetreuungsmöglichkeiten (vor allem für Kinder unter 3 Jahren), bedeutet Leitls Vorschlag eine unglaubliche Ignoranz gegenüber Frauen", erklärt Petrovic.

"Junge Frauen können dann den blau-schwarzen Idealen wunderbar entsprechen: Sie können sich rund um die Uhr um Haushalt und Kinder kümmern und dann um die 40 beginnen, ihre erforderlichen 40 Versicherungsjahre nachzusitzen". Durch die Gnade der Kinderanrechnung braucht sie vielleicht nur bis 70 oder 75 nachdienen. Toller Nebeneffekt für Billiglohnbranchen. Die Ex-Hausfrauen um die 40 werden keine "überzogenen" Gehaltsforderungen stellen können und auch dankbar miese Arbeitszeiten akzeptieren", gab Petrovic zu bedenken.

Auch Sallmutter dagegen

Auch der Vorsitzende der Gewerkschaft der Privatangestellten, Hans Sallmutter, lehnt den Vorschlag von Wirtschaftskammerpräsident Christoph Leitl zur Pensionssicherung ab. Statt immer neue Pensionsreformen zu erfinden, sollte das ramponierte Vertrauen vieler Menschen in das an sich gute Pensionssystem wieder gewonnen werden.

Die Pläne Leitls in Richtung Drei-Säulen-Modell würden bedeuten, dass kommende Erwerbsgenerationen doppelt zahlen müssten. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.