Biodiesel: Know-how für Thailand

5. März 2007, 11:37
posten

Technologieminister besuchte BioDiesel Vienna in der Lobau - Asien will mehr Biotreibstoff einsetzen

Wien - Seit Sommer 2006 wird im Wiener Ölhafen Lobau Kraftstoff aus pflanzlichen Frischölen produziert. Die im Umweltsektor tätige Münzer-Gruppe betreibt hier eine Anlage zur Herstellung von Biodiesel: BioDiesel Vienna (BDV). Die Technologie zur Kraftstoffproduktion stammt vom börsennotierten steirischen Unternehmen BioDiesel International AG (BDI). Mit 40 Mitarbeitern werden pro Jahr 95.000 Tonnen des derzeit wichtigsten Alternativkraftstoffes hergestellt.

Auf reges Interesse stößt die Nutzung von pflanzlichen Ölen als Energieträger seit einiger Zeit in Thailand. "Wir wollen innerhalb der nächsten fünf Jahre zehn Prozent der Autos im Land mit Biodiesel antreiben", sagte Yongyuth Yuthawong dem STANDARD. Der thailändische Technologieminister besuchte die BDV am Donnerstag mit einer Delegation. Sein Land wolle vom österreichischen Know-how profitieren. Thailands biete für die Biodiesel-Produktion gute Voraussetzungen, da man der weltweit drittgrößte Hersteller von Palmenöl sei.

Übernehmen möchte man auch das Modell der Grazer Verkehrsbetriebe (GVB) für die thailändischen Städte. Bei der GVB fährt bereits seit Jahren eine ganze Flotte von Autobussen mit Biodiesel. (Jürgen Pucher, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 17./18.2.2007)

Share if you care.