Die neuen iMacs

20. Juli 2000, 13:46

Apple kündigt neue iMacs mit Dual-Prozessoren an

Auf der Macworld wurde am Mittwoch eine Reihe von neuen Rechnern vorgestellt. Neben dem G4 Cube wurden auch die neuen iMacs angekündigt. Erstmals sollen Heimanwender in den Genuss von Dual-Prozessoren und einem Betriebssystem, das diese unterstützt, kommen. Dies berichtet das Online-Magazin Macworld.

Apple produziert künftig zwei neue Modelle der PowerMac-G4-Reihe mit Doppelprozessor. Dieser soll standardmäßig in allen 450- und 500-Megahertz-Rechnern eingebaut werden.

Der „Basic iMac“ wird nur in einer Farbe, Indigo, ausgeliefert und 799 US-Dollar kosten. Mit einem 350Mhz G3-Prozessor und 64 MB Ram bestückt gleicht dieses Model zwar seinem Vorgänger, jedoch enthält der neue iMac eine 7 GB große Festplatte. Allerdings sind Extras wie Video-Out oder Fire-Wire nicht enthalten.

Die neuen „iMac DV“ Modelle beinhalten einen 400Mhz G3-Prozessor, 10 GB Festplatte sowie 2 FireWire-Ports, ein Video-Out und einen Airport-Slot. Einziges Manko ist das fehlen eines DVD-Laufwerks, dieses jedoch ist im neuen „iMac DV Plus“ enthalten, sowie eine 20 GB große Festplatte und einen 450Mhz-Prozessor.

Die Variante für Anspruchsvolle, „iMac DV Special Edition“, bietet mit 500Mhz den derzeit schnellsten Mac sowie 30 GB Harddisk.

Leider nur angekündigt blieb das neue „OS X“, Apples neues Betriebssystem. Allerdings soll noch im Sommer eine Public Beta-Testversion erscheinen. (eru)

Share if you care.