Eco Business nun im Prime Market der Wiener Börse

7. März 2007, 13:54
posten

Hauptmotiv für den Wechsel in den Fließhandel ist laut Unternehmen der Wunsch nach mehr Liquidität

Wien - Die bisher im Auktionsmarkt der Wiener Börse notierte Eco Business Immobilien AG notiert ab heute, Montag, im Prime Market. Verbunden damit wechsle die Eco-Aktie in den Fließhandel, in dem die Erfüllung der Aufträge und die Kursbildung laufend stattfinden, teilte das Unternehmen ad hoc mit. Hauptmotiv für den Wechsel des Börsesegments ist - wie berichtet - der Wunsch nach mehr Liquidität.

Eco trage damit der verstärkten Nachfrage nach Eco-Aktien, insbesondere von Seiten institutioneller Investoren, Rechnung. Die Rolle des Specialist im Prime Market wird die Wiener Privatbank Immobilieninvest AG einnehmen. Eco Business-Immobilien verfolge bereits seit ihrem Börsegang im Jahr 2005 eine transparente Kommunikationspolitik und habe daher die strengen Publizitäts-, Qualitäts- und Transparenzkriterien des Prime Market bereits seit längerem erfüllt.

Jahresperformance bei 14 Prozent

Die stabil positive Performance der Eco-Aktie sollte in Zukunft von der Aufnahme in den Prime Market profitieren. Seit dem Going Public hat die Aktie eine Performance von über 14 Prozent pro Jahr erzielt, die Marktkapitalisierung hat inzwischen 339,50 Mio. Euro erreicht. Das Immobilien-Portfolio ist den Angaben zufolge per 30. September 2006 in den Kernmärkten Österreich und Deutschland und im Wachstumsmarkt CEE auf über 650 Mio. Euro ausgebaut und somit innerhalb der ersten neun Monate des Jahres 2006 rund verdoppelt worden.

Die Eco Immobilien ist nach Immofinanz, Immoeast, Conwert und CA Immo die fünfte Immobilienaktie im ersten Markt der Wiener Börse. (APA)

Share if you care.