Alexandra Föderl-Schmid wird neue STANDARD-Chefredakteurin

16. Februar 2007, 13:24
posten

Gerfried Sperl übergibt seine Funktion mit 1. Juli an die bisherige Ressortleiterin der Wirtschaft

Gerfried Sperl (65), geschäftsführender Chefredakteur der Qualitätszeitung seit 1992, übergibt seine Funktion mit 1.Juli 2007 an Alexandra Föderl-Schmid (36), Ressortleiterin Wirtschaft. Dies gab Herausgeber Oscar Bronner Freitag Vormittag der Redaktion und allen MitarbeiterInnen im Verlag bekannt. Die Entscheidung durch Herausgeber, Geschäftsführer, Chefredakteur und Eigentümer ist einstimmig erfolgt.

Föderl-Schmid hat beim STANDARD im Jahr 1990 als Innenpolitik-Journalistin in Linz begonnen, ging dann als Korrespondentin nach Berlin. Sie wirkte vor ihrer Berufung an die Spitze des Wirtschaftsressorts als Redakteurin in Brüssel. Föderl war in Berlin zwei Jahre lang als erste Frau in seiner hundertjährigen Geschichte Präsidentin des Vereins der ausländischen Presse in Deutschland. Sie arbeitete im Rahmen der Carter-Foundation auch als Wahlbeobachterin in Südamerika.

Gerfried Sperl, der derzeit auch Vorstandsmitglied des Weltverbands der Chefredakteure ist, wird im STANDARD ab Juli eine wöchentliche Kolumne schreiben, die "Montagsgespräche" weiter leiten und dem Verlag als publizistischer Berater zur Verfügung stehen.

Oscar Bronner dankte Gerfried Sperl für seine Pionierleistung seit Gründung der Zeitung: "Ohne Sperl wäre DER STANDARD nicht so wie er ist. Er hat auch mitgeholfen, einige hervorragende potentielle Nachfolger aufzubauen, aus denen wir gemeinsam die beste ausgewählt haben." (red)

  • Alexandra Föderl-Schmid und Gerfried Sperl.
    foto: standard/cremer
    Alexandra Föderl-Schmid und Gerfried Sperl.
Share if you care.