Barry Callebaut hebt an der Börse ab

20. März 2007, 10:49
posten

Vereinbarung mit Nestlé sorgt für Kurssprung

Zürich - Die Aktien des Kakao- und Schokoladeproduzenten Barry Callebaut markieren an der Börse laufend neue Rekordstände. Das Potenzial des Titels ist laut Analysten auf dem aktuellen Niveau noch nicht ausgereizt. Am Freitag stieg die Aktie bis gegen 10.45 Uhr um 9,4 Prozent auf 863 Franken (531 Euro) und erreichte damit ein neues Allzeithoch. Bereits in den vergangenen fünf Börsentagen gehörte das Papier zu den Gewinnern.

Vor einer Woche lag der Kurs noch bei etwas über 700 Franken, zu Jahresbeginn gar erst bei gut 600 Franken. Das ergibt für Barry Callebaut bisher eine Jahresperformance von rund 35 Prozent.

Übernahme

Der neueste Katalysator für die Fantasien der Investoren kommt von einer Vereinbarung mit dem Nahrungsmittelmulti Nestlé. Die beiden Firmen hatten am Donnerstagabend unter anderem bekannt gegeben, dass Barry Callebaut Produktionskapazitäten von Nestlé in Frankreich und Italien für rund 100.000 Tonnen Kakaomasse und Flüssigschokolade übernimmt.

Die Bank Vontobel sieht für Barry Callebaut durch die Vereinbarung mit Nestle ein zusätzliches Umsatzpotential von 300 Mio. Franken.

Vontobel hat aus den genannten Gründen das Kursziel für die Aktie auf 900 von zuvor 650 markant nach oben gesetzt und stuft den Titel mit 'Market Outperform' ein. Helvea hat bereits einige Tage davor das Kursziel für Barry Callebaut gar auf 1.000 sFr angehoben. (APA/sda)

Share if you care.