UN-Sicherheitsrat unterstützt Ermittlungen zum Anschlag auf zwei Busse

3. März 2007, 18:28
4 Postings

Ermittlungskommission soll "technische Hilfe" leisten

New York - Der Weltsicherheitsrat hat einer Bitte des libanesischen Ministerpräsidenten Fouad Siniora entsprochen und UNO-Unterstützung bei den Ermittlungen zum jüngsten Bombenanschlag nahe Beirut zugesagt. Die internationale Ermittlungskommission zum Mord am früheren Regierungschef Rafik Hariri solle entsprechend Sinioras Wunsch bei der Untersuchung des Anschlags vom Dienstag technische Hilfe leisten.

Diese Entscheidung habe der Sicherheitsrat der libanesischen Regierung in einem Brief übermittelt, erklärte der amtierende Ratspräsident, der slowakische UNO-Botschafter Peter Burian, am Donnerstag in New York.

Technische Unterstützung

Der amtierende amerikanische UNO-Botschafter Alejandro Wolff und der russische Botschafter Witali Tschurkin wiesen darauf hin, dass das Mandat der unabhängigen Ermittlungskommission unter Leitung des belgischen Staatsanwalts Serge Brammertz ohnehin technische Unterstützung auch in anderen Fällen ermögliche. Die Ratsmitglieder hätten es aber als wichtig erachtet, rasch auf die Bitte Sinioras vom Dienstag zu reagieren. Bei dem Anschlag auf zwei Busse nahe Beirut kamen nach Angaben Sinioras drei Menschen ums Leben, 22 wurden verletzt. (APA/AP)

Share if you care.