Soravia investiert in Belgrad in Luxushotel

7. März 2007, 14:25
1 Posting

Die österreichische Gruppe kauft und renoviert ein ehemaliges Gebäude des serbischen Innenministeriums, die Gesamtkosten liegen bei 100 Millionen Euro

Belgrad/Wien - Die österreichische Soravia-Gruppe will in Belgrad rund 100 Mio. Euro in ein neues Luxushotel investieren. Soravia werde um 35 Mio. Euro ein ehemaliges Gebäude des serbischen Innenministeriums im Zentrum der Hauptstadt erwerben und aus dem 1999 bei NATO-Bombardements stark beschädigten Objekt ein Hotel machen, berichtet das "WirtschaftsBlatt" am Freitag.

Der Zuschlag für das Gebäude sei noch nicht erfolgt, Soravia sei aber der Bestbieter, heißt es in dem Bericht unter Berufung auf Belgrader Medien.

Das neue Hotel soll 400 Zimmer haben. Die Betreiberlizenz wird unter den führenden internationalen Hotelketten ausgeschrieben, als Favorit gilt dem Vernehmen nach Hilton. Soravia will am Balkan in den kommenden zwei Jahren 500 Mio. Euro investieren. (APA)

Share if you care.