Nokia streicht 700 Stellen

16. März 2007, 13:29
9 Postings

Der finnische Handyhersteller Nokia will auf die Entwicklungen in der Branche "proaktiv" reagieren

Helsinki - Der finnische Handyhersteller Nokia will auf die Entwicklungen in der Branche mit der Streichung von etwa 700 Stellen reagieren. Damit würden "proaktive Schritte" unternommen, um die Effizienz in Forschung und Entwicklung, im Absatz und bei den internen Abläufen zu verbessern, begründete der Weltmarktführer am Donnerstag die Stellenstreichungen, die zur Hälfte finnische Standorte beträfen.

Nokia beschäftigte im vergangenen Jahr weltweit etwa 65.000 Menschen, die für ein Plus des Nettogewinns um 19 Prozent auf 4,3 Milliarden Euro sorgten. Nokias größter Wettbewerber, der US-Hersteller Motorola, hatte zur Verbesserung der Rentabilität jüngst die Streichung von 3.500 Stellen angekündigt. (APA/AFP)

Share if you care.