Leiter der Wiener Kriminaldirektion 1 vom Dienst suspendiert

8. März 2007, 16:30
28 Postings

Verdacht der Geschenkannahme, aber auch Verbindung zu Geiger-Ermittlungen möglich

Wien - Der Leiter der Wiener Kriminaldirektion 1, Oberst Roland Frühwirth, ist am Mittwoch vorläufig vom Dienst suspendiert worden. Das gab die Bundespolizeidirektion am Donnerstag in einer Aussendung bekannt. Wie Polizeipräsident Peter Stiedl der APA sagte, war der Hintergrund der Maßnahme eine Mitteilung des Büros für Interne Angelegenheiten (BIA), das bereits seit längerem Vorwürfe gegen Frühwirth untersucht. Es soll dabei um den Verdacht der Geschenkannahme gehen. Der KD 1-Leiter war schon zuvor in Zusammenhang mit den Ermittlungen des BIA von seiner Position versetzt worden.

Verbindung zu Geiger-Ermittlungen

Ein möglicher Hintergrund der Suspendierungen könnte auch in den Ermittlungen liegen, die im Vorjahr zur erstinstanzlichen Verurteilung des Leiters der kriminalpolizeilichen Abteilung, Ernst Geiger, geführt haben. Dieser soll Wolfgang B., einem befreundeten Betreiber einer dem Rotlichtmilieu zugerechneten Sauna Termine von Razzien verraten haben. Geiger erhielt dafür im August 2006 drei Monate bedingter Haft wegen Geheimnisverrats. Der Kriminalist meldete Nichtigkeit und Berufung an.

Geiger war den Ermittlern der KD 1 im Zuge der Telefonüberwachung des Saunabetreibers aufgefallen. Gegen Wolfgang B. bestand zunächst der Verdacht des Menschenhandels. Eine Anklage gibt es noch nicht. Insider vermuten aber, dass der Saunabetreiber wegen eines mit einer weniger schweren Strafe bedrohten Delikts, Zuhälterei beispielsweise, vor Gericht gestellt wird.

Polizeiinsider kritisierten damals bereits, dass die Ermittlungen gegen Geiger im Moment seines Auftauchens in der Telefonüberwachung nicht sofort an das Büro für Interne Angelegenheiten (BIA) abgegeben wurden, sondern auf eigene Faust gegen den eigenen Chef weiter nachgeforscht wurde. Aus informierten Kreisen ist nun zu hören, dass auch die Ermittlungen gegen den Saunabetreiber wider besseres Wissen wesentlich umfangreicher aufgezogen worden seien und man möglicherweise ganz andere Zwecke verfolgt habe.

Machtkampf zwischen Geiger und Horngacher

Zwischen Geiger und dem damaligen Landespolizeikommandanten Roland Horngacher, mittlerweile ebenfalls suspendiert, soll nämlich ein heftiger Machtkampf getobt haben. Dabei dürfte es bereits um die in den nächsten Jahren anstehende Nachfolge von Polizeipräsident Peter Stiedl gegangen sein.

Die ebenfalls vom BIA untersuchten Vorwürfe des Schneiders, der Frühwirth im Prozess gegen Rainhard Fendrich belastet hatte, sollen sich Justizinsidern zufolge hingegen nicht erhärtet haben.

Roland Frühwirth wollte sich zu seiner Suspendierung und zu den Vorwürfen nicht äußern. "No comment", sagte er am Donnerstag. Mit der Leitung der KD 1 war interimistisch bereits Oberstleutnant Gerhard Haimeder betraut, er bleibt vorläufig in dieser Funktion. (APA)

  • Artikelbild
    foto. standard/hendrich
Share if you care.