Euronext-Übernahme durch Wall-Street-Betreiberin NYSE gestartet

1. März 2007, 15:13
posten

Das milliardenschwere Umtauschangebot der US-Börsengesellschaft New York Stock Exchange für die Mehrländerbörse ist am Donnerstag angelaufen

Paris/New York - Das milliardenschwere Umtauschangebot der US-Börsengesellschaft New York Stock Exchange (NYSE) für die Mehrländerbörse Euronext ist am Donnerstag angelaufen. Wie die französische Finanzmarktaufsicht AMF in Paris mitteilte, gab sie endgültig grünes Licht für den Zusammenschluss zur weltgrößten Börsenbetreiberin NYSE Euronext. Im Rahmen der Offerte können Euronext-Aktionäre ihre Anteilsscheine bis zum 21. März in NYSE-Aktien und Bares tauschen. Nach Angaben der beteiligten Firmen sollen die Aktien von NYSE Euronext ab dem 4. April an den Börsen in Paris und der New Yorker Wall Street gehandelt werden.

Zu Euronext gehören die Handelsplätze Paris, Amsterdam, Brüssel und Lissabon sowie die Londoner Terminbörse Liffe. In dem Umtauschangebot wird Euronext mit rund 10,5 Mrd. Euro bewertet. Der Wert der neuen Gesellschaft wird mit 22,3 Mrd. Euro angesetzt. Um Euronext hatte die Deutsche Börse vergeblich geworben. Der Plan einer reinen Europa-Börse hatte zwar Unterstützung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), Frankreichs Staatschef Jacques Chirac und dem Präsidenten der Europäischen Zentralbank (EZB), Jean-Claude Trichet; doch die Euronext-Eigner zogen die NYSE vor.

Größter Euronext-Aktionär ist der US-Investmentfonds Atticus Capital, der sich für das transatlantische Zusammengehen stark gemacht hatte. Atticus gab am Mittwoch (Ortszeit) in New York bekannt, seinen Euronext-Anteil von 9,8 Prozent auf 13,7 aufgestockt zu haben. Der britische Fonds TCI, der für eine Fusion mit der Deutschen Börse AG eingetreten war, schraubte seine Euronext-Beteiligung dagegen im Jänner von 9,25 auf 5,92 Prozent zurück. Die internationale Börsenlandschaft ist weiter in Bewegung; so hatte NYSE-Chef John Thain zuletzt eine Zusammenarbeit auch mit der Börse in Tokio angekündigt. (APA/AFP)

Share if you care.