Flughafen startet Trainee-Programm

26. Juli 2007, 09:59
1 Posting

Bis zu zehn Hochschulabsolventen werden für einjähriges Programm gesucht - Juristen, Betriebswirte, Techniker, Logistiker

Der Wiener Flughafen (3700 Mitarbeiter) zählt zu den wirtschaftlich erfolgreichsten und am schnellsten wachsenden Unternehmen Österreichs. Kontinuierlich steigt die Zahl der jährlich abgefertigten Passagiere (zuletzt 17 Millionen), und parallel dazu ist es das erklärte Ziel der Wiener, bei Airport-Privatisierungen in Osteuropa mitzumischen. Derzeit gehören bereits die Airports von Kosice (Slowakei) und Malta dem Wiener Flughafen. Dazu kommt, dass das Non-Aviation-Geschäft (Shopping, Restaurants) eine immer größere Bedeutung als Ertragsquelle bekommt.

Absolventen gesucht

Eine wesentliche Voraussetzung, das angepeilte Wachstum auch bewerkstelligen zu können, sind gut ausgebildete und motivierte Mitarbeiter. Der Wiener Flughafen hat sich daher entschlossen, im Mai ein neues Trainee-Programm zu starten, sagte Personalchef Christoph Lehr. Gesucht werden Absolventen von Universitäten oder Fachhochschulen (Juristen, Betriebswirte, Techniker, Logistiker), die idealerweise bereits Praxiserfahrung gesammelt haben oder über eine Projekterfahrung verfügen.

Bisherige Programme erfolgreich

Aufgenommen werden mindestens sechs Personen, es könnten aber auch acht bis zehn werden, kündigte Lehr im Gespräch mit dem Standard an. Die Trainees werden nach einem dreistufigen Auswahlverfahren ermittelt und dann zwölf Monate lang in verschiedenen Abteilungen (inklusive operativer Tätigkeiten bei der Flugzeugabfertigung und im Terminal) des Flughafens in Wien, aber auch auf ausländischen Airports arbeiten. Die Bilanz der bisherigen drei Trainee-Programme war sowohl für das Unternehmen als auch für die Betroffenen erfolgreich: Drei Viertel der Absolventen sind heute fix angestellte Mitarbeiter, zum Teil in Führungspositionen.

Attraktiver Arbeitgeber

Wie attraktiv der Airport als Arbeitgeber ist, beweist, dass über 60 Fluggesellschaften wöchentlich rund 1700 Flüge zu 176 Destinationen in aller Welt ab Wien anbieten. Wien gehört zu den beliebtesten West-Ost-Transferhubs in Europa. "Low-Cost- und Netzwerk-Carrier gestalten dieses Flugangebot in einem idealen Mix. Beide Bereiche ergänzen sich, beide Bereiche sind starke Triebkräfte für ungebremstes Passagierwachstum", sagte Lehr.

Jeder dritte Passagier, der in Wien ankommt, ist Transferpassagier - Tendenz weiter steigend. Zurückgeführt wird das seitens der Airport-Manager auch auf die Top-Transfergeschwindigkeit von nur 25 Minuten. Diese zu halten, sei eine der Herausforderungen für die Logistik des immer größer werdenden Airports der Zukunft.

Der neue Terminal Skylink, der in der ersten Jahreshälfte 2009 eröffnet wird und vor allem von den Star- Alliance-Mitgliedern genutzt werden wird, befindet sich derzeit noch im Rohbau. Die Kapazität von Skylink ist auf 23 Millionen Passagiere ausgerichtet. Gebaut wird zudem ein unterirdischer Bahnhof für Fernzüge. Lehr: "Wien soll als Airport der komfortablen kurzen Wege, der Kundenorientierung und des angenehmen Ambiente auch künftig geschätzt werden." Das Trainee-Angebot stehe grundsätzlich auch für Interessenten aus Osteuropa offen. Lehr dämpft aber die Erwartungen, weil es in der Praxis nahezu ausgeschlossen sei, eine Arbeitsbewilligung zu bekommen. (Der Standard, Printausgabe, Claudia Ruff, 10./11.2.2007)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.