Weltpharmamarkt wuchs 2006 um fünf Prozent

13. März 2007, 14:30
1 Posting

Expansion in Nordamerika stärker als in Europa

London - Der weltweite Umsatz mit Arzneimitteln ist im vergangenen Jahr um fünf Prozent gestiegen. Noch vor wenigen Jahren waren allerdings zweistellige Wachstumsraten des Weltpharmamarktes nicht ungewöhnlich. Im Jahreszeitraum bis Ende Dezember seien weltweit 388,3 Mrd. Dollar mit Arzneimitteln umgesetzt worden, teilte der Pharmadaten-Anbieter IMS Health am Mittwoch mit. Die Zahlen erfassen den Medikamentenumsatz über Apotheken in den 13 wichtigsten Märkten, die mehr als zwei Drittel des Weltmarktes ausmachen.

In der Region der fünf Top-Märkte Europas legte der Arzneimittelumsatz demnach zu konstanten Wechselkursen um drei Prozent zu. In Nordamerika habe die Zuwachsrate bei sieben Prozent gelegen. Die umsatzstärkste Klasse von Medikamenten waren erneut Cholesterinsenker mit Erlösen von 30,5 Mrd. Dollar und einem Plus von acht Prozent. Dabei war der Blutfettsenker Lipitor des US-Giganten Pfizer - in Deutschland unter dem Namen Sortis bekannt - mit einem Umsatz von 11,7 Mrd. Dollar wieder das weltweite Top-Medikament.

Das Wachstum des Weltpharmamarktes hat sich seit einigen Jahren stark abgeschwächt. Der verschärfte Wettbewerb durch günstigere Nachahmerpräparate und der Druck in Richtung Preisnachlässe von Seiten der Regierungen, um die Gesundheitskosten einzudämmen, sind dafür die Hauptgründe. (APA/Reuters)

Share if you care.