Rangelei um Paris Hilton

16. März 2007, 10:01
posten

Was österreichische Kollegen als "Rangelei unter Freunden" bezeichnen, artet mit ausländischer Beteiligung regelmäßig aus

"Sie benehmen sich nicht wie Gäste, also benehmen wir uns nicht wie Gastgeber." Harte Worte. Und nein, auf Paris Hilton und Gefolgschaft beziehen sie sich nur indirekt. Sie stammen übrigens von ATV-"High-Society"-Frontman Dominic Heinzl und gelten den internationalen Paparazzis, die heute den Opernball stürmen werden, um ein Bild von Paris Hilton oder (besser) ihrer Unterwäsche oder (noch besser) ihrer nicht vorhandenen Unterwäsche zu knipsen.

Heuer wird's also besonders eng am Opernball und an vorderster Front wird ohne Rücksicht auf Verluste gekämpft. Was österreichische Kollegen als "Rangelei unter Freunden" bezeichnen, artet mit ausländischer Beteiligung regelmäßig aus. Da kann es schon mal vorkommen, dass Standard-Fotograf Christian Fischer von einer Kamera am Kopf gerammt wird. (ATV setzt übrigens auf "bulldoggenhafte Kameraleute"). Paris Hilton war im Anflug auf Wien. Also: Auf ins Gefecht! - Und bitte nicht Sturzhelme und Schienbeinschützer vergessen. Umweltschützer haben indes ganz andere Probleme mit ihr: Ein Hubschrauberflug zu ihrer Geburtstagsparty am Freitag in Ischgl sorgt für Unmut. (sko, DER STANDARD Printausgabe 15.2.2007)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Von Paris Hilton kann es gar nicht genug Fotos geben: Am Operball ist sie ein heiß umkämpftes Motiv

Share if you care.