Swietelsky und Granit bilden Joint Venture für "Gleitbau"

7. März 2007, 14:25
posten

Zusammenschluss wurde bei Wettbewerbshütern bereits angemeldet

Wien - Der Linzer Baukonzern Swietelsky und die Grazer Granit verwandeln ihre seit 2003 bestehende Gleitbau-Arbeitsgemeinschaft in ein Unternehmen, geht aus einer Veröffentlichung der Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) hervor. Die Arge bzw. das künftige Joint Venture bauen Leitwände und Leitschienen an Autobahnen.

Bis zum 9. März können Unternehmen, deren Interessen durch die Fusion berührt werden, bei der BWB Einspruch einlegen. Hintergrund der Umwandlung ist, dass "Investitionen in einer Firma besser zu managen sind als in einer Arge", wie Gleitbau-Chef Martin Behr im "WirtschaftsBlatt" (Dienstagausgabe) sagt. Jede der beiden Firmen wird an dem Unternehmen 50 Prozent halten.

Swietelsky setzte im Konzern mit gut 6.000 Mitarbeitern zuletzt rund 1,1 Mrd. Euro um. Granit erzielte zuletzt rund 150 Mio. Euro Umsatz. (APA)

Share if you care.