"Presse" mit neuer Werbelinie, Kampagne und erweitertem Logo

4. April 2007, 12:08
18 Postings

"Für die, die selbst entscheiden. Die Presse - frei seit 1848" - Neue alte Werte: Weltoffen, liberal und nonkonform

Die Tageszeitung "Die Presse" hat eine neue Werbelinie. Das Traditionsblatt präsentiert sich demnach künftig weltoffen, liberal und nonkonform - das Motto der Imagekampagne lautet: "Für die, die selbst entscheiden. Die Presse - frei seit 1848." Die Werbelinie, die von der Agentur BBDO gestaltet wurde und auf Emotionalität setzt, soll in zwei Wellen über Plakate, Citylights, Hörfunk- und Kinospots und natürlich Printanzeigen an die Öffentlichkeit gebracht werden. Am Dienstag präsentierten die "Presse"-Geschäftsführer Reinhold Gmeinbauer, Michael Fleischhacker und Rainer Präsoll das neue Motto in einer Pressekonferenz.

Nicht nur die Werbelinie, sondern auch das Logo der "Presse" wird noch im Februar um die Subzeile "Frei seit 1848" erweitert, kündigte Fleischhacker an. Damit soll sowohl auf das Gründungsjahr der Zeitung, als auch auf die "neue, alte Grundhaltung der 'Presse'" hingewiesen werden, so Christoph Klingler, CCO bei der BBDO.

Die Kernbotschaft der neuen Kampagne lautet: "Nicht der Norm entsprechen, gegen den Strom schwimmen, selbst entscheiden - und wenn ich mich zu den 'Entscheidern' zähle, komme ich nicht an der 'Presse' vorbei", erläuterte Klingler. Die Sujets konzentrieren sich denn auch auf das Nonkonforme: Eine Wildgans, die ihren eigenen Weg fliegt, eine Braut, die sich vor der Hochzeit noch anders entscheidet, oder ein Kind, das sich weigert, seinen Spinat zu essen. Die BBDO habe "eine Kampagne konzipiert, die den Umbruch in der 'Presse' in Richtung Modernität, der in den letzten beiden Jahren stattgefunden hat, noch spürbarer nach außen tragen wird", freute sich Gmeinbauer über den neuen Auftritt. (APA)

  • Artikelbild
    foto: presse
Share if you care.