Gut gerüstet am Ball

16. März 2007, 12:30
posten

Die Nächte sind lang und rauschend, die Handtaschen lassen jedoch wenig Raum für wichtige Utensilien - Mode- und Trendberaterin Irmie Schüch-Schamburek gibt Tipps zum optimierten Tascheninhalt

Wien - Haarspray, Lippenstift, Puder, Taschenspiegel, Geldbörse, Damenspende und Handy - mit dieser allumfassenden Ausrüstung ziehen Frauen in rauschende Ballnächte. Neben der Schlepperei bleibt dabei das große Problem: Wie bekommt man Schminkzeug und Co. in die kleinen eleganten Täschchen? Eine großer Beutel kommt nicht in Frage. Gemäß Komfort und Dresscode muss der unersetzliche Ballbegleiter - laut Mode- und Trendberaterin Irmie Schüch-Schamburek - klein sein.

Was daheim bleiben kann

Behelfen kann man sich allerdings mit einigen Tricks. So kann zum Beispiel der Haarspray getrost zu Hause bleiben. Wird die Frisur ausreichend mit Spray fixiert, genügt am Ball ein bisschen Wasser, um widerspenstige Strähnen zurück an ihren Platz zu zwingen, rät Schüch-Schamburek. Dafür müssen nur alle Haarschichten - auch die unteren - ordentlich eingesprayt werden. Nach einem rasanten Tanz wird die Frisur einfach mit angefeuchteten Händen wieder in Form gebracht.

Kamm und Puder

Um den begrenzten Raum der Tasche optimal zu nutzen, sollte man keine sperrigen Bürsten mitnehmen. Einfach einen Kamm in der Mitte abbrechen und einstecken, so die Expertin. Auch beim Schminkzeug gilt: Nicht alle Utensilien müssen mit auf den Ball. Verzichten kann Frau getrost auf die Puderdose. Es genügt ein bisschen Kompaktpuder in einen kleinen Tiegel - zum Beispiel aus der Apotheke - zu füllen und diesen gemeinsam mit einer Quaste in der Tasche zu verstauen, empfiehlt die Beraterin. "Das reicht für drei Mal pudern und spart Platz."

Schminkutensilien

Sperrige Lippenstifte kann man ebenfalls aus der Handtasche verbannen. Denn auch für Lippenfarbe gibt es spezielle Mini-Behälter, die gemeinsam mit einem kleinen Pinsel, den idealen Ballbegleiter darstellen, weiß Schüch-Schamburek. Aus zwei mach eins gilt für Spiegel und Lidschatten: Um sich einen Behälter zu sparen, sollte man eine Farbe wählen, die sich gemeinsam mit einem Spiegel in einer Dose befindet. Auf die Größe kommt es natürlich auch bei Kajal, Eyeliner oder Wimperntusche an: Kleine Produkte mitnehmen, die nicht zu viel Platz rauben.

Anstelle der Geldbörse

Sparen sollte Frau sich das Mitnehmen der Geldbörse. Ohne Bares wird es allerdings auch die schönste Ballkönigin schwer haben. Geldscheine und die Kreditkarte können zum Beispiel im Visitkarten-Etui verstaut werden, rät Schüch-Schamburek. Damenspenden gehören ebenfalls nicht in die Handtasche. Besser aufgehoben sind die kleinen Geschenke gemeinsam mit Mantel und Jacke in der Garderobe.

Ob Nadel und Faden mit zur Ballausrüstung gehören, hängt von der getragenen Robe ab. Bei einer zarten Schleppe aus Seide, die leicht beschädigt werden kann, sei das Mitnehmen von Zwirn und Nadel aber auf jeden Fall empfehlenswert, so die Modeberaterin. Bei robustem Stoff ist es hingegen nicht notwendig.

Täschchen zum Umhängen

Damit dem perfekten Ballabend auch mit der richtigen Ausrüstung nichts mehr im Weg steht, sollte man die Tasche sorgfältig auswählen. "Praktisch sind natürlich Handtaschen, die man sich umhängen kann", meinte Schüch-Schamburek. Sonst hat man auch beim Tanzen oder Essen immer nur eine Hand frei. Vielseitig seien Modelle mit langen Kettchen, die um die Schulter gelegt oder im Beutel verstaut werden können. Eine andere Variante seien Schlaufen an der Seite, die über das Handgelenk gehängt werden. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Auch dieses ausgefallene Jugendstil-Täschchen bietet nur wenig Platz für die notwendigen Utensilien...

Share if you care.