HP stellt erstes Smartphone vor

15. Juni 2007, 13:28
3 Postings

"HP iPAQ 514 Voice Messenger" soll in Österreich ab Juni erhältlich sien und zwischen 300 und 350 Euro kosten

Der Computerkonzern Hewlett Packard (HP) hat unter dem etwas sperrigen Namen "HP iPAQ 514 Voice Messenger" sein erstes Smartphone angekündigt. Neben einer langen Akkulaufzeit integriert das mobile Gerät neue Funktionen: Es kann E-Mails lesen, auf allen Kanälen – auch über VoIP (Voice over Internet Protocol) – telefonieren und mit über 20 Sprachbefehlen gesteuert werden. Der HP iPAQ 514 Voice Messenger ist in Österreich voraussichtlich ab Juni erhältlich und wird zwischen 299 und 349 Euro kosten, so der Hersteller in einer Aussendung.

Sprachtalent

Der HP iPAQ 514 Voice Messenger beherrscht mehr als 20 (Sprach-)Befehle. Er wählt zum Beispiel eine Telefonnummer oder liest SMS-Nachrichten vor. Auch bei den E-Mails muss der Anwender nicht mehr tippen. Sie können per Sprachsteuerung entworfen, gelesen, beantwortet und dann als Audio-Anhang verschickt werden, so HP. Auch der Kalender lässt sich sprachgesteuert nutzen. So kann ein Telefonanruf für den nächsten Tag geplant oder eine Erinnerung in Form einer gesprochenen Nachricht aufgenommen werden. Auch um Anwendungen zu starten genügt die Stimme des Nutzers – zum Beispiel um über den Windows Media Player Musik zu hören.

Telefonieren auf allen Kanälen

Das Smartphone bietet integriertes Wireless LAN (WLAN) und ist VoIP-fähig. Die Akkuleistung ermöglicht eine Sprechzeit von bis zu 6,5 Stunden. Das Gerät unterstützt die Quadband-GSM-Technologie, GPRS, EDGE und Bluetooth. Der Voice Messenger unterstützt die Geräte-Verwaltung Over-the-Air (OTA). Damit lässt sich das Management der Smartphones für IT-Administratoren deutlich vereinfachen. Die Einsatzfähigkeit der Geräte ist dabei nicht beeinträchtigt – der Anwender spürt die Auswirkungen eines Updates "nur" an der verbesserten Funktionalität. HP hat seit kurzem durch die Übernahme der Bitfone Corporation das Know-how und die Technologie von OTA-Lösungen. Damit bietet HP seinen Unternehmenskunden eine einfache Möglichkeit, für sicheren Zugang zu kritischen Anwendungen, Daten und Netzwerken zu sorgen und dabei stets die optimale Leistungsfähigkeit des iPAQs sicherzustellen. Daten defekter oder verloren gegangener Geräte können per Fernwartung gelöscht werden. Der Voice Messenger kann zudem "durch die Luft" konfiguriert, repariert und mit den neuesten Updates versorgt werden.

Windows Mobile 6.0

Als Betriebssystem wird Microsofts Windows Mobile 6.0 zum Einsatz kommen. E-Mails werden im HTML- Format angezeigt und Nutzer können dank der neuen Suchfunktion Kontakte komfortabel und schnell finden. Kalender, Kontakte und Aufgabenlisten werden dank der integrierten E-Mail-Push-Lösung kontinuierlich mit den Outlook-Daten im Büro abgeglichen.(red)

  • Artikelbild
    foto: hp
Share if you care.