Luitpoldpreis des Kissinger Sommers

19. Juli 2000, 16:50

An 18-jährige amerikanische Cellistin

Bad Kissingen - Die 18 Jahre alte amerikanische Cellistin Alisa Weilerstein aus Cleveland hat den mit 10.000 Mark (5.113 Euro/70.355 S) dotierten Luitpoldpreis des Klassikfestivals Kissinger Sommer erhalten. Wie die VeranstalterInnen am Mittwoch mitteilten, werde damit die herausragende musikalische Leistung während des Festivals gewürdigt. Alisa Weilerstein debütierte nach Angaben der Festivalleitung bereits mit 13 Jahren beim Cleveland Orchestra und im März 1997 in der Carnegie Hall mit dem New York Symphony Orchestra.

Das vierwöchige Klassikfestival in der unterfränkischen Kurstadt Bad Kissingen wurde von mehr als 30.000 MusikliebhaberInnen besucht. (APA)

Share if you care.