Immofinanz drängt in den ATX

29. März 2007, 13:42
posten

ATX-Komitee tagt am 6. März, Unternehmenschef Karl Petrikovics drängt die Wiener Börse, wenigstens die Immofinanz in den Leitindex aufzunehmen

Wien - Die Immofinanz-Gruppe möchte so rasch wie möglich im Wiener Börse-Leitindex ATX vertreten sein. Unternehmenschef Karl Petrikovics drängt die Wiener Börse, wenigstens die Immofinanz in den Leitindex aufzunehmen und kündigt an, auf das für die ATX-Zusammensetzung verantwortliche Komitee "zuzugehen": "Eine Aufnahme von zumindest einer unserer Gesellschaften ist überfällig", sagt Petrikovics in einem Interview mit der Online-Finanzinformation "Börse-Express". Das ATX-Komitee tagt das nächste Mal am 6. März.

"Unsere beiden Gesellschaften haben breite internationale Investorenstrukturen, wir sind in der Wahrnehmung der Institutionellen ein wesentlicher Faktor des österreichischen Kapitalmarkts geworden", so der Chef der Immofinanz. Eine Kapitalerhöhung noch im 1. Quartal schließt Petrikovics nicht aus, das Verhalten von Mitbewerbern sei für den Zeitpunkt aber nicht wesentlich: "Da kommt es auf die Marktverfassung und unsere Pipeline an." (APA)

  • Karl Petrikovics
    foto: standard/urban

    Karl Petrikovics

Share if you care.