Recheis-Nudeln: Umsatz gleichgeblieben

7. März 2007, 14:24
1 Posting

25,5 Millionen Euro 2006 erwirtschaftet - Für 2007 mit neuen Produkten Umsatzsteigerung angepeilt

Innsbruck - Der Umsatz des Tiroler Teigwarenherstellers Recheis ist 2006 mit 25,5 Mio. Euro im Vergleich zum Vorjahr gleich geblieben, erklärte ein Sprecher des Unternehmens der APA. Mit diesem Ergebnis sei man zufrieden, da man im Jahr 2005 einen Rekordumsatz eingefahren habe. Für das laufende Jahr habe man sich eine leichte Umsatzsteigerung zum Ziel gesetzt.

Dies wolle man mit der Einführung neuer Produkte erreichen. Um welche Produkte es sich genau handelt, darüber wollte sich Recheis nicht äußern. "Wir wollen uns da nicht in die Karten blicken lassen," hieß es. Das in Hall ansässige Traditionsunternehmen beschäftigt derzeit 110 Mitarbeiter und stellt jährlich 16.000 Tonnen Teigwaren her.

Export ins Ausland

Fünf Prozent der Erzeugnisse werden ins Ausland exportiert. Bei den Abnehmern handle es sich vorwiegend um Industriebetriebe. Als zukünftige Wachstumsstrategie wolle man weiter auf die Markenstärke von Recheis aufbauen und damit die Absatzzahlen steigern. Man sei am österreichischen Markt mit 35 Prozent Marktanteil klarer Marktführer.

Das Unternehmen wurde im Jahr 1888 von Josef Recheis gegründet und befindet sich auch heute noch zu 100 Prozent in Familienbesitz. 1917 war der Nudelerzeuger k. u. k. Hoflieferant. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.