Frisch von den Laufstegen ...

20. Juli 2000, 14:04

Die Alta-Moda-Schauen in Rom

ANSICHTSSACHEN
Foto: Reuters
Yumi Katsuras Kollektion

Foto: Reuters
Vivienne Westwood in Rom

Foto: APA
Gianni Molaro

Foto: APA
Fernanda Gattoninos Kreationen

Foto: Reuters
Zuhair Murad

Foto: APA
Fausto Sarli

Foto: APA
Raffaella Curiel

Foto: Reuters
Rollstühle am Catwalk

Foto: APA
Finale auf der Spanischen Treppe

Rom - Mit einem Defilee über die Spanische Treppe in Rom sind am Mittwochabend die italienischen Alta-Moda-Schauen zu Ende gegangen. Stargast der Gala war die französische Filmdiva Catherine Deneuve. Die Schauspielerin überreichte dem italienischen Modemacher Pino Lancetti (67) eine Auszeichnung für sein Lebenswerk. Auch der französische Designer Jean-Paul Gaultier (48) erhielt einen Preis für sein Schaffen.

"Donna sotto le stelle"

Das traditionelle Defilee "Donna sotto le stelle" (Frau unter den Sternen) ist ein gesellschaftliches Ereignis in Italien. Die Spanische Treppe war in märchenhaftes Licht getaucht. Das italienische Fernsehen übertrug die Veranstaltung mit rund 700 geladenen Gästen aus Wirtschaft, Politik und Show Business live. Als Models traten unter anderem Cindy Crawford und Michelle Hunziker, Ehefrau des italienischen Pop-Stars Eros Ramazzotti, auf.

Aufregung und Proteste ...

... gab es bereits vor der traditionellen Modeschau. Einige Designer hatten sich geweigert, Kleider für 16 im Rollstuhl sitzende Frauen zu entwerfen. "Warum müssen sie auf dem Laufsteg lächerlich gemacht werden?" fragte Stardesigner Rocco Barocco und löste damit Empörung bei Behinderten-Verbänden aus. "Wir wollen auf den Laufsteg, um zu zeigen, dass auch wir Kunden sind", erläuterte die Veranstalterin, selbst behindert, der in Turin erscheinenden Tageszeitung "La Stampa".

Mit Protesten hatte auch Altmeister Fausto Sarli während der Alta-Moda-Tage zu kämpfen. Tierschützer versuchten, seine Schau zu blockieren, da er zur Verzierung seiner Braut- und Abendkleider echte Pelze verwendet habe. (APA/dpa/red)

Share if you care.