Grönholm vor fünftem Schweden-Sieg

11. Februar 2007, 15:03
posten

Finne führt vor Weltmeister Loeb - Manfred Stohl konnte sich trotz Problemen auf den siebenten Rang verbessern

Karlstad/Schweden - Der Finne Marcus Grönholm (Ford Focus) fährt beim zweiten Lauf zur Rallye-WM seinem fünften Sieg bei der Schweden-Rallye entgegen. Der Vizeweltmeister und Vorjahressieger startet am Sonntag als Spitzenreiter mit einem komfortablen Vorsprung von 38,4 Sekunden auf den dreifachen Weltmeister und Titelverteidiger Sebastien Loeb aus Frankreich (Citroen C4) in die Finaletappe der Rallye Schweden.

Weltmeister resigniert

Loeb hat seinen zweiten Schweden-Sieg nach 2004, als er als erster Nicht-Skandinavier die Rallye gewonnen hatte, abgeschrieben. "Der Rückstand ist schon zu groß", sagte der WM-Spitzenreiter und Rekordhalter mit 29 Gesamtsiegen.

Der Österreicher Manfred Stohl im privaten Citroen Xsara verbesserte sich vor dem Schlusstag um einen Rang auf Platz sieben, obwohl ihm Brems- und Reifenprobleme zu schaffen machten. Der 34-jährige Wiener musste Pneus mit zu kurzen Spikes nehmen, weil die anderen Reifen bereits aufgebraucht waren, profitierte aber vom Rückfall von Toni Gardemeister. "Gardemeister ist nur 1,4 Sekunden zurück, mein Vorsprung auf Latvala beträgt lediglich 10,8 Sekunden. Da wird mir am Sonntag sicher erstmals nicht kalt werden", sagte Stohl .

Aigner zu Testzwecken

Der Steirer Andreas Aigner, der am Freitag von der Strecke geflogen war und sich dadurch einen großen Rückstand eingehandelt hatte, rangiert in der P-WRC auf dem 13. Rang. "Da ich keine Chance mehr auf Punkte habe, werde ich auch am Sonntag noch einiges für die Norwegen-Rallye kommende Woche ausprobieren", sagte Aigner. (APA)

Rallye Schweden - 2. WM-Lauf 2007, Stand nach der 2. von 3 Etappen (15 von 20 Prüfungen/256,70 von 341,20 km/1.359 von 1.730 Gesamt-km):

1. Marcus Grönholm/Timo Rautiainen (FIN) Ford Focus WRC 2:22:29,6 Std. - 2. Sebastien Loeb/Daniel Elena (FRA/MON) Citroen C4 WRC +38,4 Sek. - 3. Mikko Hirvonen/Jarmo Lehtinen (FIN) Ford Focus WRC 1:13,4 Min. - 4. Henning Solberg/Cato Menkerud (NOR) Ford Focus WRC 1:40,7 - 5. Daniel Carlsson/Dennis Giraudet (SWE/FRA) Citroen Xsara WRC 2:46,5 - 6. Chris Atkinson/Glenn MacNeall (AUS) Subaru Impreza WRC 2:55,2 - 7. Manfred Stohl/Ilka Minor (AUT) Citroen Xsara WRC 3:26,7 - 8. Toni Gardemeister/Jakke Honkanen (FIN) Mitsubishi Lancer WRC 3:28,1

Aufgegeben: Petter Solberg (NOR)

  • Marcus Grönholm ist in Schweden nur schwer zu schlagen.
    foto:reutes/scanpix

    Marcus Grönholm ist in Schweden nur schwer zu schlagen.

Share if you care.