Kanzler als Pinocchio

13. Februar 2007, 15:32
93 Postings

ÖVP-NÖ macht sich über Gusenbauer lustig

Wien – Eine Postkarte aus der Werkstatt der niederösterreichischen ÖVP wird ab kommender Woche dafür sorgen, dass das Klima zwischen SPÖ und ÖVP in der Koalition noch ein bisschen weniger lustig wird. Darauf zu sehen: Kanzler Alfred Gusenbauer als Pinocchio-Karikatur – mit langer Lügennase.

Das Polit-Give-Away soll in den kommenden Wochen von den schwarzen Funktionären verteilt und verschickt werden. „Die Gusenbauer-SPÖ bricht ein Versprechen nach dem anderen und verspielt _damit jede Glaubwürdigkeit“, begründet ÖVP-Landesgeschäftsführer Gerhard Karner die Aktion. Dass das nach Wahlkampf klingt, ist kein Zufall: In gut einem Jahr, im Frühjahr 2008, wählt Niederösterreich seinen Landtag. Es ist die erste „Testwahl“ nach der Nationalratswahl im vergangenen Herbst. 2003 erreichte die ÖVP 53 Prozent, die SPÖ 33.

Wenig überraschend gehen die schwarzen Strategen davon aus, dass die SPÖ mit einem Kanzlerwahlkampf versuchen wird, an den nahezu allmächtigen Landeshauptmann Erwin Pröll (ÖVP) heranzukommen. Schließlich ist Gusenbauer gebürtiger Ybbser. Das Match heißt also Gusenbauer gegen Pröll – und darauf will sich die Partei früh genug einstimmen. (tó, DER STANDARD, Printausgabe 10./11.2.2007)

  • Gusenbauer-Karikatur der niederösterreichischen ÖVP: Soll Stimmung für die Landtagswahl 2008 machen.
    foto: jvp nö

    Gusenbauer-Karikatur der niederösterreichischen ÖVP: Soll Stimmung für die Landtagswahl 2008 machen.

Share if you care.