Starkes Wachstum im Breitbandgeschäft hält an

16. März 2007, 13:29
posten

Zahl der Anschlüsse soll sich bis 2010 weltweit auf 364 Millionen fast verdoppeln

Frankfurt - Im Jahr 2010 wird einer Studie zufolge fast jeder zweiten Haushalt in Europa und Nordamerika über einen Breitbandanschluss verfügen. Weltweit dürfte sich die Zahl der Anschlüsse bis 2010 im Vergleich zu 2005 auf 364 Millionen fast verdoppeln, heißt es in einer am Donnerstag veröffentlichten Studie des Marktforschungsinstituts Gartner. Zur Verbreitung von Breitbandanschlüssen hat nach Angaben der Autoren auch der harte Wettbewerb zwischen den Anbietern und damit sinkende Preise beigetragen.

2005 waren in Westeuropa die meisten Breitbandanschlüsse in Frankreich, Deutschland und Großbritannien zu finden. Relativ gesehen hatten jedoch die Dänen, Schweizer und Niederländer die Nase vorn. In diesen Ländern verfügten mehr als 40 Prozent der Haushalte über einen Breitbandanschluss.

Rasante Verbreitung

Doch nach der rasanten Verbreitung von Breitbandanschlüssen in Westeuropa in den vergangenen Jahren ist es nach Ansicht der Experten unvermeidbar, dass sich das Wachstum früher oder später verlangsamt. Dann dürften Preissenkungen nicht ausreichen, um neue Kunden anzulocken und den Umsatz mit bestehenden Kunden zu erhöhen, warnen die Experten.

Mit zusätzlichen Angeboten, wie beispielsweise Bandbreiten zum Herunterladen und Speichern von Musik aus dem Internet, dem Speichern von Fotos oder auch Sicherheitsleistungen, wäre zwar der Wettbewerbsdruck nicht geringer, doch damit könnte das Umsatzniveau gehalten werden, raten die Analysten. Zudem dürften besonders für regionale Anbieter Partnerschaften eine immer wichtigere Rolle spielen. (APA/Reuters)

Share if you care.