ghost.company gewinnt Grundig

9. März 2007, 12:27
6 Postings

Mit neuen Marketing-Initiativen soll das Vertrauen und die Sympathie der Fachhändler wieder gewonnen werden

Grundig beauftragte die Perchtoldsdorfer Kreativ-Agentur mit der Erstellung eines Positionierungsmodells und eines internationalen Trade Marketing Konzeptes. Dessen Strategie richtet sich "neben dem Auftritt am POS auch auf den gleichzeitigen Sympathiegewinn bei den Chef-Einkäufern, Marktleitern und Inhabern sowie bei den Verkäufern", heißt es in einer Aussendung.

Nach den wirtschaftlichen Turbulenzen der Vergangenheit war die Präsenz der Marke Grundig in den Regalen der Elektronikhändler und Märkte zurückgegangen. Mit neuen Marketing-Initiativen gilt es, das Vertrauen und die Sympathie der Fachhändler wieder zu gewinnen.

"Vom Aspekt der Technik, des Designs und der Qualität spielen wir wieder in der ersten Liga", sagt Grundigs Geschäftsführer Hans-Peter Haase. "Wir wollen uns erneut dauerhaft im Spitzenfeld positionieren, und die Konzepte der ghost.company entsprechen diesen Ambitionen." Peter Kamien von der ghost.company: "Unser Konzept beinhaltet ein eindrucksvolles Instrumentarium für den langfristigen Beziehungsaufbau zum Handel". (red)

Share if you care.