Wien, April, kein Scherz: "Lord of the Rings Symphony"

9. Februar 2007, 13:43
8 Postings

Sechs Sätze und Chorpassagen in "Elbisch" in der Stadthalle - Keine Filmausschnitte beim Konzert - Mit Video

Wien - Für Freunde der "Herr der Ringe"-Romane und Filme bietet sich bald eine weitere Möglichkeit, ihre Begeisterung auszuleben: Am 13. April wird in der Wiener Stadthalle die "Lord of the Rings Symphony" aufgeführt, für die Komponist Howard Shore die Filmmusik der Peter Jackson-Trilogie auf zwei Stunden komprimierte. Es spielt das Radio-Symphonieorchester Wien, begleitet von den Wiener Sängerknaben und der Singakademie Wien, unter der Leitung von Dirigent Markus Huber. Man wolle die Musik, die essenziell sei für Filme, als Einzelwerk präsentieren, so Peter Hosek, Geschäftsführer des Veranstalters.

Vergleich mit Richard Wagner

Die sechs Sätze der Symphonie entsprechen den sechs Teilen des Epos von Autor J.R.R. Tolkien. Hosek scheute den Vergleich mit Richard Wagner nicht, um darzulegen, dass ähnlich wie in dessen Kompositionen auch in dem "mystischen" Stück jeder Figur ein bestimmtes musikalisches Motiv zugeordnet sei. Um das Verständnis zu erleichtern, würden die Titel der Melodien und die Namen der Charaktere auf einer Leinwand hinter dem Orchester eingeblendet. Der Chor dürfte in jeder Hinsicht gefordert sein: Ein Teil der von ihm dargebotenen Passagen soll in der von Tolkien erfundenen Sprache "Elbisch" gesungen werden.

Premiere in Neuseeland

Aus rechtlichen Gründen sei es nicht möglich, Ausschnitte aus den Filmen zu zeigen, weshalb man sich mit gezeichneten Bildern zur visuellen Untermalung begnügt. Premiere hatte das Stück bereits 2003 in Wellington (Neuseeland), es wurde in der Folge über hundert Mal von unterschiedlichen Ensembles interpretiert.

Was Verkleidungen anbelangt, zähle man auf das Publikum, das Orchester selbst werde nicht kostümiert auftreten: "Wir wollen nicht den Film präsentieren, sondern die Musik", so Hosek. Auf die "Herr der Ringe"-Anhängerschaft ist in dieser Beziehung erfahrungsgemäß Verlass, es bleibt allerdings offen, ob sie im Rahmen des Konzerts in einer Art "Fanecke" ihre Sammlung an Merchandisingprodukten erweitern werden können: "Das hängt von der Rechtssituation ab, wir arbeiten daran.". Mit dem Kartenverkauf sei man bisher zufrieden, man rechne mit bis zu 6000 Besuchern. (APA)

"Lord of the Rings Symphony" am Freitag, 13. April um 19.30 Uhr in der Wiener Stadthalle.
Link
herrderringe-live.at
Share if you care.