Dissident nach 19 Monaten aus Haft entlassen

14. März 2007, 16:40
13 Postings

Anwalt nach historischer Oppositions-Konferenz 2005 verhaftet

Havanna - Nach 19 Monaten Haft ist der kubanische Dissident Rene Gomez Manzano am Donnerstag überraschend freigelassen worden. Er werde seine Arbeit in der Oppositionsbewegung fortsetzen, kündigte der 63-Jährige an. Seine Freilassung sei nicht an Auflagen geknüpft worden - diese hätte er aber ohnehin nicht akzeptiert, erklärte der Anwalt. "Ich werde mich nicht verändern oder meine Ideen aufgeben."

Gomez Manzano war Mitinitiator einer historischen Konferenz kubanischer Oppositionsgruppen im Mai 2005. Die Versammlung für die Förderung der Zivilgesellschaft war das erste größere Oppositionstreffen seit dem Amtsantritt von Staatschef Fidel Castro 1959. Im Vorfeld der Veranstaltung waren mehrere ausländische Politker wegen ihrer geplanten Teilnahme aus Kuba ausgewiesen worden, unter ihnen auch der tschechische Senator und heutige Außenminister Karl Schwarzenberg.

Im Juli 2005 wurde Gomez Manzano festgenommen. Ihm wurde vorgeworfen, gegen ein Gesetz verstoßen zu haben, das die Zusammenarbeit mit einer ausländischen Macht zur Schwächung des kommunistischen Systems verbietet. Anklage wurde nicht erhoben. Bereits von 1997 bis 2000 war der Dissident nach der Verbreitung eines regierungskritischen Dokuments in Haft. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Rene Gomez Manzano wurde freigelassen

Share if you care.