Malaysia führt Universitätskurse zu Toilettenmanagement ein

13. Juli 2007, 12:31
38 Postings

"Toilettenrevolution": Maßnahme gegen unsaubere öffentliche WCs - Kursinhalt: Wesentliches über WC-Hygiene

Kuala Lumpur - Als Maßnahme gegen verdreckte öffentliche Toiletten sollen in Malaysia künftig Universitätskurse für Toilettenmanagement angeboten werden. Die Kurse könnten Wesentliches über WC-Hygiene vermitteln, sagte der stellvertretende Wohnungsbauminister Robert Lau am Donnerstag der staatlichen Nachrichtenagentur Bernama. Ähnliche Maßnahmen hätten schon in Großbritannien und Singapur zu vorbildlichen Bedürfnisanstalten geführt.

"Toilettenrevolution"

Damit die im August von der Regierung ausgerufene "Toilettenrevolution" klappt, soll es außerdem eine Klo-Ausstellung geben sowie einen SMS-Dienst, bei dem Besucher öffentlicher Toiletten Beschwerden über unsaubere WCs loswerden können. Im Dezember hatte die Regierung in der Hauptstadt Kuala Lumpur stolz die erste sich selbst reinigende öffentliche Toilette eingeweiht.

Die Regierung reagiert mit der Kampagne auf zahlreiche Beschwerden, die sowohl Einheimische als auch Touristen geäußert hatten. Besonders häufig wurde das Fehlen von Toilettenpapier und Seife beklagt. Außerdem fiel unangenehm auf, dass viele nach dem Gang zum Klo die Spülung nicht benutzen oder sich auf die nach westlichen Standards geformten Toiletten hocken, so dass Schuhabdrücke auf der Klobrille zurückbleiben. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Für das richtige Reinigen von öffentlichen Toiletten können in Malaysia nun akademische Kurse belegt werden.

Share if you care.