Verwandlungen

7. Februar 2007, 07:00
14 Postings

Wie kommen Lesben durch die Wechseljahre? - Einige Buch-Tipps für die feurige, stürmische und spannende Zeit der Verwandlung

Göttin sei Dank gibt es die Lesben- und Frauenbewegung, und weil es die schon sehr lange gibt, kann ich - Lesbe am Beginn ihrer Wechselzeiten - auf verschiedene feministisch-lesbische Bücher zum Thema Wechseljahre zurückgreifen und stehe mit meinen Erfahrungen körperlicher und sonstiger Veränderungen nicht alleine da.

Besonders empfohlen wurde mir die Anthologie "Off the Rag Lesbians Writing on Menopause" (ungefähr: Runter vom Lappen!), herausgegeben von Lee Lynch und Akia Woods sowie die Bücher "Wechseljahre – Wechselzeit" von Rima Nissim und "Frauenkräuter" von Anda Dinhopl, die sich zwar nicht explizit an Lesben richten, aber sie ganz klar mitdenken und benennen. Angelika Aliti wiederum berichtet in ihrem Buch "Der weise Leichtsinn – Frauen auf der Höhe ihres Lebens" ausführlich über Lesben in der Menopause, die bei ihr definitiv die "Gscheiteren" sind.

Im vorzüglichen, australischen Werk "Zest for Live Lesbians Experiences on Menopause" (ungefähr "Lebenslust") von Jennifer Kelly, einer feministischen Gesundheitsforscherin und Aktivistin, erfahre ich, dass 58 Prozent aller von ihr befragten Lesben davon überzeugt sind, dass es lesbenspezifische Erfahrungen in den Wechseljahren gibt. Ja, das glaube ich auch und trotzdem kümmern sich die Eierstöcke von Lesben keinen Deut um sexuelle Orientierungen, sondern sie gehen einfach ihrer Arbeit nach und das tun meine jetzt auch.

Verwandlungen – Lesben und die Wechseljahre

Zu meiner großen Freude erschien jetzt "Verwandlungen – Lesben und die Wechseljahre", herausgegeben von Ulrike Janz mit einem feschen Layout, witzigen, gescheiten, vielfältigen Geschichten verschiedenster Lesben in ihren Wandelzeiten. Grundsätzliches und Medizinisches erfahre ich von Cornelia Burgert und Christina Sachse: "Die genauen Auslöserinnen für Wechseljahrbeschwerden sind bisher noch immer nicht geklärt, ... vermutlich lässt sich durch Bewegung der körperliche Abbau um bis zu zehn Jahre verlangsamen, ... die Konferenz des National Institute of Health, USA forderte im März 2005 eine Entmedikalisierung der Wechseljahre" und viele Details zu Hormondiaggnostik, Phyto-Östrogene, Hormontherapie, Osteoporose, Selbsthilfemaßnahmen und Anwendungen der Traditionellen Chinesischen Medizin und anderer alternativer Heilweisen.

Vom Wandel wilder Weiber

Traude Bührmann und Doris Schmidt erzählen von einem musikalischen, visuellen, literarischen und kulinarischen "Wechseljahre–Salon". Jule Blum und Elke Heinicke machen sich auf eine geistreiche Entdeckungsreise in der Sprache und berichten "Vom Wandel wilder Weiber – weitere Aussichten wechselhaft" und liefern eine originelle Idee zum Thema "Wechselkröte". "Zwischen früher und später", ein vergnüglicher Text von Traude Bührman zu den "Auf und Abs" des Wechsellebens und Cornelia Sperlings Plädoyer für lesbische Mentorinnen und Wechselgruppen amüsieren mich und lassen mich herzhaft lachen.

Berührendes und Gescheites erzählt Christa Schulte vom Wechsel zu wild-zarter Lust, von wallenden Verwandlungen unserer wechseljährigen Sexualität, von den Zartheiten eines trockenen Hauches und vielem mehr. Luise F. Pusch verschenkt "A Whole New World of Intimacy" und Renate Stendhal fordert in "Sexuelle Befreiung von der Menopause?" unter anderem erfinderisch zu bleiben.

Cathie Dunsford stellt in ihrem mitreißenden, aufrüttelnden Text fest, dass der Alterungsprozess etwas Schönes ist / sein kann, der erst von außen, speziell durch die Pharmaindustrie, zu einem Problem, zu einer Krankheit gemacht wird, die die meisten Frauen dieser Welt (noch!) nicht kennen und fordert alle Lesben dazu auf, feministisch und lustvoll zu handeln, damit die Macht der Gesundheitsindustrie gebrochen wird. Der Blick von Cathie Dunsford auf eine Heilpflanze eröffnet mir einen neuen Blick auf die Anwendung meiner eigenen Heilpflanzen, was mich an der Lektüre dieses vortrefflichen Werkes besonders freut.

Lust auf feurige Zeiten

Die gescheiten Berichte von lebenserfahrenen Lesben machen Lust auf feurige Zeiten und auf die Veränderung(en) und lassen mich trotzdem erahnen, dass da nicht alles so rosig sein wird. Anregendes und Unterstützendes finde ich und das werde ich auch brauchen können, meint doch meine lesbische Ärztinnenfreundin, dass Frauen womöglich die Wechseljahre nur dazu haben, dass sie einen Vorgeschmack auf die Freuden und Leiden des Alters haben. In diesem Sinne: Ich hoffe in einigen Jahren wie Cornelia Sperling sagen zu können: "Mein Humor ist gewachsen und ich fluche häufiger!" (Ruth Devime)

P.S.: Nicht vergessen: die Wechseljahre sind ein Wechsel und nicht der Wechsel!
P.P.S.: Noch ein Rezept von Monika Richrath:
½ Liter Wasser in einem emaillierten Topf oder Keramiktopf füllen (kein Stahltopf, weil dieser die feinstoffliche Wirkung von Weizen beeinträchtigt) und zwei Esslöffel Weizenkörner dazugeben. Das Ganze eine halbe Stunde kochen, abseihen und den heißen Sud vor dem Schlafen gehen trinken. Dieses Rezept kommt aus der Traditionellen Chinesischen Medizin, ist ausgesprochen preiswert und wirksam (Teekuren oder Kräutertinkturen wirken in der Regel erst nach ein paar Wochen, der Weizentee zeigt bereits nach ein paar Tagen Wirkung.)
P.P.P.S.: Auch für heterosexuelle Frauen ist dieses Buch eine Bereicherung, da bin ich mir ganz sicher.

  • Ulrike Janz:
Verwandlungen
Lesben und die Wechseljahre
Krug&Schadenberg 
224 Seiten, € 18,00 
ISBN 3-930041-52-9 Krug&Schadenberg
    foto: krug&schadenberg
    Ulrike Janz:
    Verwandlungen
    Lesben und die Wechseljahre
    Krug&Schadenberg
    224 Seiten, € 18,00
    ISBN 3-930041-52-9 Krug&Schadenberg
  • Angelika Aliti:
Der weise Leichtsinn
Frauen auf der Höhe ihres Lebens
257 Seiten 
Piper 1998 
ISBN-10: 3492224407
    foto: piper
    Angelika Aliti:
    Der weise Leichtsinn
    Frauen auf der Höhe ihres Lebens
    257 Seiten
    Piper 1998
    ISBN-10: 3492224407
  • Anda Dinhopl:
Frauenkräuter
272 Seiten
Milena Verlag 2002
ISBN-10: 3852860636
    foto: milena
    Anda Dinhopl:
    Frauenkräuter
    272 Seiten
    Milena Verlag 2002
    ISBN-10: 3852860636
Share if you care.