Neue Publikumsräte für "Umwelt" und "Konsumenten" gesucht

5. März 2007, 12:17
posten

Glatz und Mojzis haben Posten im Publikumsrat zurückgelegt - Wegen Unvereinbarkeit - Ausschreibung im Amtsblatt

Im ORF-Publikumsrat sind zwei Posten vakant: ÖVP-Bundesgeschäftsführerin Michaela Mojzis und Harald Glatz, Konsumentenschützer bei der Wiener Arbeiterkammer, der für die SPÖ auf einem Regierungsticket in den ORF-Stiftungsrat einzieht, sind im Publikumsrat wegen Unvereinbarkeit zurückgetreten. Ihre Posten für die Bereiche "Umwelt" und "Konsumenten" wurden mittlerweile im Amtsblatt der "Wiener Zeitung" ausgeschrieben.

Repräsentative Einrichtungen und Organisationen können ihre Vorschläge für die Bestellung der Publikumsrats-Mitglieder für die restliche Dauer der Funktionsperiode beim Bundeskanzleramt einreichen. Glatz hatte ursprünglich bei der Direktwahl durch das Publikum im Jahr 2005 die meisten Stimmen erhalten, wurde aber von der ÖVP nicht in den Stiftungsrat gewählt. In der vergangenen Woche wurde er von der SPÖ auf einem Regierungsticket nominiert. Damit wird allerdings die Mitgliedschaft im Publikumsrat ausgeschlossen. Mojzis' derzeitiges Tätigungsfeld als neue Bundesgeschäftsführerin der ÖVP ist mit einem Sitz im ORF-Stiftungsrat ebenfalls unvereinbar. (APA)

Share if you care.